Siegenerin will neue Bestzeit laufen und schließt auch Rekord nicht aus

mockenhauptsabrina1-gala06Regensburg, 4. Mai 2009 (orv) - Eine positive Nachricht für die am 7. Juni 2009 im Regensburger Uni-Stadion stattfindende Sparkassen Gala brachte Kurt Ring von den Deutschen Langstreckenmeisterschaften aus Bremen zurück.Sabrina Mockenhaupt, die im Alleingang den 22. DM-Titel ihrer Karriere holte und in 31:27,56 mühelos die geforderte Norm für die Weltmeisterschaften in Berlin schaffte, wird in Regensburg erneut die 10.000 m laufen. "Wir nehmen die Strecke am Ende der Veranstaltung ins Programm. Voraussichtlicher Start wird um 19.45 Uhr sein. Wahrscheinlich ist aber auch eine Verschiebung nach hinten, um Sabrina Mockenhaupt bei abendlicher Kühle die besten Voraussetzungen für eine Klassezeit zu geben. 24 Sekunden bis zum deutschen Rekord von Kathrin Ulrich (1987/31:03,62) und 28 Sekunden bis zur 30er-Zeit sind keine unüberwindbare Ewigkeit, wobei der Lauffloh das Rennen vorerst noch als keinen Rekordversuch tituliert sehen will", so Meetingdirektor Kurt Ring zur veränderten Gala-Situation. Der DLV hat im Übrigen nach Aussage von Mockenhaupt-Trainer Heiner Weber grünes Licht zum gemischten Männer/Frauen-Rennen gegeben.