Der Außenminister läuft mit Staffelstäben durch die Welt

prokop-100tagevor_berlin_leichtathletik-deDer Außenminister läuft mit Staffelstäben durch die Welt, der Finanzminister wirft Gedenkmünzen unters Volk und die Bundeskanzlerin springt als Antreiberin ein: Die in 100 Tagen beginnende Weltmeisterschaft in Berlin (15. bis 23. August) reißt auch die Bundesregierung mit. An der Spitze der politischen Unterstützer steht Bundespräsident Horst Köhler. Das Staatsoberhaupt ist Schirmherr für das Welt-Sportereignis 2009, das seinen Slogan „Have a good time“ in drei Monaten mit Leben füllen will. „Die WM wird ganz sicher tolle Werbung für die Leichtathletik sein. Das hat die Sportart auch verdient“, sagt der für Sport zuständige Innenminister Wolfgang Schäuble. Bundeskanzlerin Angela Merkel gab sich jüngst zuversichtlich, nachdem sie WM-OK und Wirtschaftsvertreter im Kanzleramt bei einem Mittagessen zusammengebracht hatte: „Ich bin mir sicher, dass die Zuschauer aus Berlin, Deutschland und der gesamten Welt hervorragend in der deutschen Hauptstadt empfangen und großartige sportliche Wettkämpfe erleben werden.“ Hier geht es weiter bei leichtathletik.de ...