Veronika Ulrich (LG Telis Finanz) und Marco Sturm (LLC Marathon) vertreten Deutschland

ulrich_dmcross08-lutzfotoGrabs, 24. Mai 2009 (leichtathletik.de/orv) - Timo Zeiler sorgte am Gamperney-Berglauf in der Ostschweiz für die erste Überraschung der noch jungen Berglauf-Saison. Mit einem glänzenden Auftritt schlug der Deutsche Meister und WM-Siebte des Vorjahres aus dem schwäbischen Trochtelfingen auf der 8,8 Kilometer langen Distanz mit 1.000 Höhenmetern den sechsfachen Weltmeister Jonathan Wyatt (Neuseeland). Bei den Frauen zeigte sich Lisa Reisinger (SSC Hanau-Rodenbach) in sehr guter Verfassung, denn erst im steilen Anstieg büßte die 25 Jahre alte Sportstudentin ihre überraschende Führung gegen die Schweizerin Claudia Landolt ein und kam in 54:13 Minuten und einem Rückstand von nur zehn Sekunden auf Rang zwei ein.Bei der Berglauf-EM wird der DLV bei den Männern mit Timo Zeiler, Josef Beha (5. des Gesamteinlaufes), Thomas Göpfert (LT Sulz am Neckar/6.) und Marco Sturm (LLC Marathon Regensburg/ 8.), bei den Frauen Marie-Luise Heilig-Duventäster (LG Welfen/ 5.), Lea Bäuscher (LG Eintracht Frankfurt/6.) und Veronika Ulrich (LG Telis Finanz Regensburg/ 7.) starten. Hier geht's weiter auf den Seiten von leichtathletik.de ...