Trotz der drohenden Hitzeschlacht und des Widerwillens gegen die radikale Regelreform will der DLV bei der ersten Mannschafts-EM vorn mitmischen

Leiria, 20. Juni 2009 (sz/dpa) - «Es ist schwül und heiß mit Temperaturen um 30 Grad, nichts für mich», berichtete Herbert Czingon, DLV-Cheftrainer für die technischen Disziplinen, einen Tag vor der Europameisterschafts-Premiere im portugiesischen Leiria. «Mal sehen, wie die Athleten damit zurecht kommen.» Mit lautstarken Sprechchören «Berlin, Berlin, auf geht's nach Berlin» hatte sich die deutsche Mannschaft bei der Teamsitzung auf die EM-Premiere eingeschworen und dabei schon die Heim-WM im August im Blick. Hier geht's weiter auf den Seiten der Süddeutschen Zeitung ...