Chaos und Ratlosigkeit bei den ersten Team-Europameisterschaften

rodriguez_team-em09_faz-fotoLeiria, 21. Juni 2009 (faz/dieterle) - So ist das mit Veränderungen: Aller Anfang ist schwer, Widerstände sind garantiert. Dem Europäischen Leichtathletik-Verband (EAA) gebührt mit seinem neuen Produkt Mannschafts-Europameisterschaften samt seinem innovativen, wenn auch keineswegs revolutionären Regelwerk immerhin das Verdienst, ein offensichtliches Problem aktiv anzupacken: die Zukunftssicherung der Leichtathletik. Dass sich die olympische Kernsportart immer mehr an den Rand des sportlichen Spektrums bewegt, ist ja keine neue Erkenntnis. Man musste nur ins Stadion von Leiria schauen, um das Problem zu erkennen: Zu viele Sitze blieben leer. Hier geht's weiter auf den Seiten der FAZ ...