Wer fährt mit nach Berlin mit?

schwab_gala09_foto_kiefnerUlm, 30. Juni 2009 (leichtathletik.de) - Wer wird am Wochenende (4./5. Juli) die Nase vorn haben und sich den Deutschen Meistertitel sichern? leichtathletik.de hat die einzelnen Disziplinen unter die Lupe genommen und für Sie einen Blick auf die Spitzenplatz-Anwärter geworfen. Lesen Sie die große Ulm-Vorschau auf die Konkurrenzen bei den Männern. Der von Verletzungssorgen geplagte Titelverteidiger Tobias Unger (LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg) wird in Ulm zwar antreten, über seiner Form steht aber ein großes Fragezeichen. So hat der Jahresschnellste Stefan Schwab (TSV Schwarzenbek) gute Aussichten auf die Meisterschaft. Für ihn gilt es, ein zweites Mal die WM-Norm von 10,21 Sekunden zu unterbieten. Gefährlich werden könnte ihm nach überstandenen Beugerproblemen der Leverkusener Aleixo-Platini Menga, der die 100 Meter-Strecke jedoch vor allem als Vorbelastung für die doppelte Distanz nutzt. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...