Trainer haben es in der Welt der Leichtathletik nicht immer leicht

25. Juli 2009 (© Kurt Ring) - Sie sind für die Athleten der Mittelpunkt, für viele Funktionäre ein unvermeidbares Inventar jeder Veranstaltung, meist mit Stoppuhr oder Kamera ausgerüstet, immer unter Spannung und rastlos zwischen Einlaufplatz und Stadion unterwegs. Die Coaches oder auch Trainer/Innen haben es nicht leicht in der Welt der Leichtathletik. Immer unter Adrenalin und doch im Hintergrund leiden sie bei Wettkämpfen mit ihren Schützlinge Höllenqualen und sind dennoch ohne direkten Zugriff auf die Leistungen. Dies führt bisweilen auch zu „Fehlgriffen“, weil die Emotionen fröhliche Umständ feiern. Da man bei Wettkämpfen immer wieder so seine Beobachtungen macht, soll dies einmal Anlass sein, einige Coaching-Regeln erneut ins Gedächtnis zu rufen. Hier geht's weiter ...