Acht Goldmedaillen für den Gastgeber bei den bayerischen Meisterschaften im Unistadion

telis-4x100-blv-aktive09_kiefnerfotoRegensburg, 26. Juli 2009 (mz/wotruba) - Sprinter Christian Blum vom LAC Quelle Fürth/München setzte das Glanzlicht. Als Sieger des 100-Meter-Laufs in 10,28 Sekunden imponierte der 22-Jährige bei den bayerischen Leichtathletik-Meisterschaften im Unistadion in Regensburg. „Er hat die zwei stimmungsvollen Tage mit einer guten Zuschauerresonanz gekrönt“, sagte Jochen Schweitzer, der erstmals die alleinige Verantwortung für die LG Telis Finanz Regensburg bei den Titelkämpfen hatte. Bei den deutschen Meisterschaften vor drei Wochen in Ulm hatte Christian Blum als Achter in 10,53 Sekunden enttäuscht. Er kam trotz nicht perfektem Start bei erlaubtem Rückenwind von 1,9 Metern/Sekunde bis auf zwei Hundertstel an seine Bestzeit aus dem Jahr 2007 heran und schob sich auf Rang vier in der DLV-Bestenliste. Die Regensburger machten nicht nur als guter Gastgeber auf sich aufmerksam, sondern auch mit guten Leistungen ihrer Starter: Acht goldene, fünf silberne und vier bronzene Plaketten zählte Schweitzer. Hier geht's weiter auf den Seiten der MZ ...