3 x 20-23 Tage Höhentraining im Jahr waren Standard

27. August 2009 - In den 80zigern war Werner Schildhauer einer der besten Langstreckler Deutschlands, auch wenn er damals unter Führung seines Trainers Walter Schmidt beim SC Chemie Halle/Saale für die DDR die Medaillen und Rekorde errang. Seine Vorbereitung erfolgte über Jahre auf der Grundlage eines geschwindigkeitsorientierten Belastungsaufbaus, der durch die Leistungsdiagnostik (Laktatsteuerung) am damaligen FKS Leipzig begleitet wurde. Etwa 60 Tage seines Trainings im Jahr wurden unter Höhenbedingungen (2000 – 3500 m) absolviert. Dieser Rückblick ist auf der Grundlage mir überlassener, gewissenhafter Aufzeichnungen, Protokollen und handschriftlichen Analysen seines Trainers Walter Schmidt möglich, der am 30.4.1991 (54 jährig) auf dem Weg zum Essener Citylauf bei Bad Hersfeld bei einem Autounfall, leider viel zu früh, tödlich verunglückte. Hier geht's weiter bei der Leichtathletik Coaching-Academy ...