Telis Langstrecklerin rechnet aber nicht mit einem Einsatz

lutzsusi2_koblenz08-lutz-fotoDarmstadt, 26. August 2009 (orv) - Post aus Darmstadt bekamen dieser Tage Susi Lutz (LG Telis Finanz Regensburg) und Steffen Co (LG Stadtwerke München). Die beiden Läufer wurden als Ersatz für die hochkarätig besetzte Seat DecaNation am 9. September in Paris über 3000 Meter Hindernis (Lutz) und 800 Meter (Co) berufen. Für den Fall, dass Verena Dreier (LG Sieg) oder Sören Ludolph (LG Eintracht Braunschweig) ausfallen sollten, dürfen die beiden Bayern beim Länderkampf gegen Spanien, Großbritannien, Kuba, Russland, die Ukraine, die USA und Gastgeber Frankreich neben zahlreichen Weltmeisterschaftsteilnehmern wie Robert Harting, Verena Sailer, Nadine Kleinert, Ralf Bartels, Alexander Straub, Carolin Nytra oder Sorina Nwachukwu die deutschen Farben vertreten. Die Regensburger Hindernisläuferin rechnet aber nicht mit einem Einsatz.