Die Leistungssport-Verantwortlichen des DLV brechen in die nahe Zukunft auf

dlv_kongress_plenum124_mallow_2Kienbaum, 18. September 2009 (leichtathletik.de) - Die Erfolge und Eindrücke der WM in Berlin im Rücken, brechen die Leistungssport-Verantwortlichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) in die nahe Zukunft auf. Noch bis zum Sonntag (20. September) dauert die diesjährige Spitzensport-Tagung in Kienbaum, der renommierten, rund 30 Kilometer östlich von Berlin entfernten Athletenschmiede. Drei Tage ganz im Zeichen des Spitzensports, so lautet die sinngemäße Devise der am Freitag begonnenen Zusammenkunft. Für rund 130 DLV-Topfunktionäre, darunter Bundestrainer, Heimtrainer, Leitende Landestrainer, Sportwarte sowie den Bundesausschuss Leistungssport im Kinosaal des Bundesleistungszentrums orchestriert, ist der hochkarätig besetzte DLV-Spitzenevent nach dem positiven Medaillensegen für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM durchaus so etwas wie großes Kino. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...