Am Sonntag werden im Regensburger Gewerbepark  die 10 km-Meister/Innen ermittelt

lutzsusi2_koblenz08-lutz-fotoRegensburg, 21. September 2009 (orv) –  Herbstzeit ist Straßenlaufzeit: Auf dem schnellen Rundkurs im Regensburger Gewerbepark werden am Sonntag Bayerns schnellste Läufer/Innen auf der 10 km Distanz gesucht. Favoriten auf den Gesamtsieg bei den Frauen und Männern sind Susi Lutz und Philipp Pflieger von der ausrichtenden LG Telis Finanz. Teilnehmerstärkster Verein ist Lokalmatator LLC Marathon Regensburg, der sich mit seinen starken Senioren/innen um Barbara Stich und Marcela Loza-Hilares in den Altersklassen schadlos halten sollte. Ingesamt werden zirka 210 Läuferinnen und Läufer um 11 Uhr (alle weiblichen Teilnehmer und alle Senioren ab M50) und 12.30 Uhr (alle Männer, M40 und M45) ins Rennen geschickt.
pfliegerphilipp1_dm10km09_kiefnerfotoEs ist wieder einmal angerichtet im Regensburger Gewerbepark, der neben den Senioren-Europameisterschaften auch schon mal im Jahr 2006 Deutschlands beste 10 km-Läufer gesehen hat. Nach der DM vor vierzehn Tagen im norddeutschen Otterndorf ist dies eine weitere gute Möglichkeit auf Bestzeitenhatz zu gehen. Nach ihren tollen Steigerungen bei der DM, nehmen die beiden Telis-Asse Susi Lutz und Philipp Pflieger auf dem Heimkurs die Favoritenrolle ein. Ob der lange Schlacks dabei noch einmal unter dreißig Minuten bleiben kann, mag dahin gestellt sein. „Die Zielrichtung geht nun ganz klar in Richtung Grundlagenarbeit, Bestzeiten sind eigentlich jetzt nicht mehr gefragt, außerdem hat Philipp zwischen der DM und den „Bayerischen“ etwas die Beine hochgelegt“, so Telis-Teamchef Kurt Ring zur sportlichen Einschätzung der läuferischen Ausgangsbasis seines Schützlings. Sein weibliches Pendant Susi Lutz peilt zusammen mit der bei der DM so stark verbesserten Christiane Danner und Mikki Heiß auch noch den Mannschaftstitel an.

Besagte Mikki Heiß sollte auch in der W35 mit vorne zu finden sein, hat aber in Constance Boldt vom LLC Marathon Regensburg eine starke Kontrahentin. Je höher die AK-Klasse desto aussichtsreicher sind die Chancen der LLC-ler vor allem in den 40er-Klassen mit Peter Kozlowski, Thomas Noell, Ulf Sengenberger und Volkmar Retzer (M40) sowie Hans Merkl, Walter Stich und Georg Bayerl (M45). Damit auch alles seine Ordnung hat, hat Ausrichter LG Telis Finanz Regensburg nichts unversucht gelassen und setzt für die Zeitmessung MIKAtiming mit seinen elekronischen Championchips ein, damit auch keiner zu viel oder zu wenig läuft. Bleibt nur zu hoffen, dass der Wettergott noch mitspielt. Bisher jedenfalls sind auf wetter.com ideale Laufverhältnisse prophezeit: leicht bewölkt bei 17 bis 20 Grad.