23. September 2009 (© Lothar Pöhlitz) - Der schrittweise Einstieg der Sportmedizin und Sportwissenschaft in die Trainingspraxis führte vor allem in den letzten 40 Jahren zur Aufhellung biologisch- physiologischer Vorgänge und trainingsmethodischer Abläufe, leistete einen beträchtlichen Beitrag in der wissenschaftlichen Begleitung und Theoriebildung der Trainingslehre und zu unserem gegenwärtigen Wissen in der Leistungs- und Trainingssteuerung in den Lauf- und Gehdisziplinen der Leichtathletik. An diesem Prozeß waren deutsche Ärzte, Trainer und Sportwissenschaftler aus Ost und West mit bedeutenden Beiträgen gleichermaßen beteiligt. Hier geht's weiter bei der Leichtathletik Coaching-Academy ...