Telis-Topleute beginnen auf dem Laufband die Winterarbeit und haben große Träume für 2010

lutz-leistungsdiagnostik09Regensburg, 6. Oktober 2009 (mz/wotruba) - Für Kurt Ring, der sich aus gesundheitlichen Gründen mehr und mehr aus dem Telis-Geschehen zurückziehen will, wäre Barcelona eine Krönung jahrelanger Aufbauarbeit. „Athleten reinzukaufen wäre nicht das Problem gewesen, aber wir wollen das nicht tun“, erklärt Ring die aktuelle Vereins-Philosophie. „Wir haben selber acht gute Junge, die wir weiterbringen wollen.“ In sie soll investiert werden. „Eine Corinna Harrer etwa ist bis 2012 mit einem Rundum-Wohlfühlpaket versorgt“, sagt Ring. „Finanziell wie trainingstechnisch. Sonst könnte sie ja gar nicht überleben.“ Hier geht's weiter bei der MZ ...