Der Schwerpunkt lag bei der Staffel

nwachukwu_sorina_dm09_foto_gantenberg_001Regensburg, 17. Oktober 2009 (leichtathletik.de) - Die deutschen 400-Meter-Läuferinnen definieren sich in diesem Jahr vor allem über die Staffeln, können sie dort doch mit Stolz auf ihre Leistungen blicken. Platz fünf bei der WM, Silber bei der U23-EM und Bronze bei der U20-EM ist eine vorzeigbare Ausbeute. „Das finde ich durchaus erfreulich und man kann ein grundsätzlich positives Fazit ziehen“, sagt Tobias Kofferschläger, der sein erstes Jahr in der Verantwortung als DLV-Disziplintrainer hinter sich hat und für den das WM-Abschneiden mit der schnellsten Staffel-Zeit seit acht Jahren (3:25,08 min) das Highlight war. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...