Die Alten müssen aufpassen, die Jungen klopfen an

harrer_u20-em09_henselfotoRegensburg, 21. Oktober 2009 (leichtathletik.de) - Mit Jana Hartmann (LG Olympia Dortmund) schaffte nur eine 800-Meter-Läuferin den Sprung ins WM-Team. Über 1.500 Meter glänzten die Deutschen mit Abwesenheit und befinden sich in der Weljahresbestenliste im Niemandsland. Die mit Abstand beste deutsche 1.500-Meter-Läuferin, Denise Krebs (TV Wattenscheid 01), rangiert dort auf Rang 153. "Jana Hartmann hat eine starke Saison gezeigt. Leider ist sie bei der WM zu defensiv gelaufen, sonst wäre auch das Halbfinale möglich gewesen. Trotzdem habe ich mich sehr für sie gefreut, schließlich ist sie ja voll berufstätig", sagt DLV-Mittelstreckentrainerin Beate Conrad. Freude bereitete 2009 der Nachwuchs. Sowohl über 800 Meter als auch über 1.500 Meter steht eine ganze Reihe junger hoffnungsvoller Läuferinnen bereit. Allen voran Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg). Die 18-Jährige lief in diesem Jahr Bestzeiten am Fließband, zeigte eine beeindruckende Konstanz und gewann Silber bei der U20-EM über 800 Meter. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...