Rauh sprach zum letzten Mal vor der versammelten Trainerelite des Freistaates

rauh3_blv-onlineMünchen, 23. Oktober 2009 (blv-sport/köchl) - Ein bemerkenswertes Grundsatzreferat von Karl Rauh, dem Präsidenten des Bayerischen Leichtathletikverbandes, das angesichts der bevorstehenden Neuwahlen im März 2010 den Charakter einer Bilanz nach 15 Amtsjahren besaß, sowie ebenso interessante wie spannende Einblicke von namhaften Trainern und Athleten in ihren alltäglichen Übungsbetrieb bildeten den Rahmen der diesjährigen Trainertagung des BLV in der Sportschule Oberhaching. Rauh, der zum letzten Mal vor der Trainerelite des Freistaates referierte, nützte die Gelegenheit zu einer kritischen Situationsbeschreibung der Bayerischen Leichtathletik. Als die Trainertagung nach seinem Amtsantritt 1994 aus der Taufe gehoben worden sei, habe es zwei konkurrierende Lager gegeben. Heute sehe er es mit Genugtuung, dass mittlerweile nahezu alle an einem Strang ziehen würden. Hier geht's weiter bei blv-sport ...