Kurt Ring ließ sich im Frühjahr 2002 von den olympischen Skilangläufern inspirieren

cross-speedcross-2008Regensburg, 11. Novemver 2009 (blv-online/orv) - 2002 vom Regensburger Kurt Ring initiiert und noch im selben Herbst in Zusammenarbeit mit dem damaligen Landestrainer Andreas Knauer in Vaterstetten umgesetzt, geht das Cross-Festival am 21. November nun mehr in seine achte Auflage. Insbesondere der Speed Cross für die Langsprinter und Mittelstreckler hat mittlerweile deutschlandweit viele Nachahmer gefunden. In Berlin sogar als Meisterschaftstrecke. Dazu gesellt sich der Classic Cross sowie die gerade bei den Jüngeren beliebten Schülerstaffeln. Das Cross-Festival 2009 wird erneut auf dem Stadionnebengelände des Sportzentrums Vaterstetten (Johann-Sebastian-Bach-Straße) veranstaltet. Mit der routiniert ausgerichteten und für die Zuschauer attraktiven Veranstaltung soll nicht nur der Stellenwert des Crosslaufs in Bayern erhöht werden. Der Wettkampf passt auch in die Trainingsplanung des winterlichen Aufbautrainings und bietet den Aktiven eine willkommene Startmöglichkeit in der von vielen als "Saure-Gurken-Zeit" betrachteten Phase zwischen der Freiluft- und der Hallensaison. Hier geht's weiter bei blv-online ...