Die Hälfte der sechs bayerischen Spitzenpositionen in Deutschland gehen auf ihr Konto

harrercorinna-novisad-11_henselfotoMünchen, 24. November 2009 (blv-online) - In den deutschen A-Jugend-Bestenlisten 2009 stehen sechs Mal bayerische Athletinnen und Athleten auf Rang eins - und auf die Hälfte dieser sechs Spitzenpositionen lief ein 18-jähriges Ausnahmetalent: Corinna Harrer (LG Telis Finanz Regensburg). Die drei anderen ersten Plätze nehmen die Siebenkämpferinnen des LAZ Inn (Mannschaftswertung), der 400-Meter-Hürdenläufer Tobias Giehl (LG Würm Athletik) und Dreispringer Manuel Ziegler (LG Telis Finanz Regensburg) ein. Eine Silbermedaille bei den U 20-Europameisterschaften in Novi Sad über 800 Meter und vier deutsche Meistertitel (Cross, 800 und 5000 Meter bei der WJA sowie 800 Meter bei den Juniorinnen) sind die herausragenden Erfolge von Corinna Harrer in diesem Jahr. Die Zeiten, mit denen sie Ranglistenerste der WJA wurde: 2:04,14 Minuten über 800 Meter, 4:15,16 Minuten über 1500 Meter und 35:13 Minuten im 10-Kilometer-Straßenlauf; über 5000 Meter ist sie mit 16:48,94 Minuten auf Rang zwei eingestuft, Elfte ist sie mit 55,45 Sekunden im 400-Meter-Lauf, einer Strecke also, auf der sie im Vorjahr deutsche B-Jugend-Meisterin war, die für sie jedoch heuer wegen der Konzentration auf die längeren Distanzen keine große Rolle spielte. Die Regensburgerin kann übrigens auch im nächsten Jahr noch in der Jugendklasse starten. Hier geht's weiter bei blv-online ...