Regensburg marschierte als Vorzeigeverein des Freistaates vom siebten auf den sechsten Platz

telis_01_junioren_dm_2009_bubelfotoMünchen, 17. Dezember 2009 (blv-online) - Aufsteigende Tendenz gibt es von den drei führenden Leichathletikvereinen Bayerns zu vermelden. Laut der gerade veröffentlichten DLV-Rangliste 2009 konnten sowohl die LG Telis Finanz Regensburg wie auch die LAC Quelle Fürth/München 1860 und die LG Stadtwerke München ihre Positionen im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Regensburg marschierte als Vorzeigeverein des Freistaates vom siebten auf den sechsten Platz.Waren es 2008 noch 149 Punkte, so erreichten die Telis-Läuferinnen und –Läufer, die Springer und Mehrkämpfer diesmal hervorragende 158 Zähler, die sich anhand der Platzierungen in den jeweiligen DLV-Bestenlisten erreichnen. Besser als die Oberpfälzer Leichtathletik-Bastion schnitten deutschlandweit nur der TSV Bayer Leverkusen (286), der TV Wattenscheid (240), die LG Eintracht Frankfurt (212), der SC Potsdam (200) und die LG ASV/DSHS Köln (180) ab. Das Top-Ranking der Regensburger beruht in allererster Linie auf den nationalen und internationalen Erfolgen von Corinna Harrer, Susi Lutz, Philipp Pflieger, Manuel Ziegler und Michelle Weitzel. Hier geht's weiter bei blv-online ...