Die Cross-EM-Vierte im Gespräch mit Wilfried Raatz

harrer-emcross09-dublin_foto-laufreportDarmstadt, 23. Dezember 2009 (raatz) - Corinna Harrer ist unter Deutschlands Nachwuchsläuferinnen unbestritten die Nummer Eins. Titel über 800 m und 5000 m sowie im Cross, Ranglistenerste zudem über 1500 m und 10 km (!) belegen dies eindrucksvoll. Nicht zuletzt deshalb hat German Road Races (GRR) der talentierten Regensburgerin den GRR-Nachwuchs-Förderpreis 2009 verliehen. Auch in Europa kennt man ihren Namen seid Novi Sad als U 20-EM-Zweite über 800 m – und nun auch als Vierter der Cross-Europameisterschaften von Dublin. RR-Sprecher Wilfried Raatz sprach nach ihrem jüngsten Erfolg mit der hoffnungsvollen 18jährigen Mittelstrecklerin der LG Telis Finanz Regensburg. Hier geht's zum Interview ...