Das aerobe Niveau muss näher an die Wettkampfgeschwindigkeit

31. Dezember 2009 (© Lothar Pöhlitz) - Das Niveau der Grundlagenausdauer (GA) wird als Voraussetzung für eine disziplinspezifische Ausdauerentwicklung geschwindigkeits- und umfangsorientiert aufgebaut. Für die unterschiedlichen Wettkampfstreckenlängen und den damit verbundenen Geschwindigkeitsanforderungen ist das anzustrebende Niveau der GA bekanntlich sehr zu differenzieren. Damit ist verbunden, dass zur Sicherung der Mehrfachfunktion der GA von Jahr zu Jahr sowohl die aerobe Basis (vL 3) und die maximale Sauerstoffaufnahmefähigkeit (VO2max) verbessert werden müsseen, als auch eine möglichst gute Vorbereitung auf anspruchsvolle wettkampfspezifische anaerobe Trainingseinheiten und die Wettkämpfe erfolgt. Eine positive GA-Entwicklung ist bekanntlich an einen steigenden Trainingsumfang und an zunehmende Trainingsstreckenlängen in den Jahren, den TE und in Schwerpunktabschnitten gebunden. Das Ziel besteht letztendlich darin den Abstand zwischen dem Niveau der GA und der Wettkampfzielgeschwindigkeit immer mehr zu verkürzen. Hier geht's weiter bei der Leichtathletik Coaching-Academy ...