Verbesserung des Streckenrekords knapp gescheitert

31. Dezember 2009 (leichtathletik.de) - Am Mittwoch stand er noch in Römermontur Modell, tags darauf eroberte Haile Gebrselassie Trier beim Silvesterlauf im Sturm. Der Starathlet aus Äthiopien bestimmte die Konkurrenz über 8 Kilometer in 22:23 Minuten, verpasste damit aber bei schwierigen äußeren Bedingungen den angepeilten Streckenrekord (22:21 min).
"Schade, aber es hat dennoch viel Spaß gemacht", meinte der 27-fache Weltrekordler im Ziel, nachdem 1997 der Kenianer Isaac Kariuki über die Distanz noch schneller gewesen war. "Vor der letzten Runde hatte ich gedacht, ich schaffe den Streckenrekord locker. Jetzt bin ich ein wenig überrascht. Aber ich habe mein Bestes gegeben." Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...