Telis-Mittelstrecklerin setzte sich gegen U20-Kugelstoß-Weltrekordler David Storl durch

harrer-dublin09-rinRegensburg, 17. Januar 2010 –  Der Wahlkrimi beim Fachportal leichtathletik.de ist entschieden. Corinna Harrer, die Vierte der letzten Cross-EM, wurde von den Usern zum „Ass des Monats Dezember“ gewählt. Schließlich waren es satte 43,39 Prozent der Stimmen, die für die 18-jährige Oberpfälzerin zusammen kamen. Damit ist die Regensburgerin in der langen Geschichte von „Ass des Monats“ (Hürdenläuferin Kirsten Bolm war im März 2002 die erste Athletin) erst die/der vierte bayerische Athlet/In, die zu solchen Ehren kam.

Im Dezember 2002 schaffte dies vorher bereits die Straubingerin Regina Schnurrenberger durch ihr ebenfalls couragiertes Auftreten bei einer Cross-EM, Gleiches galt für Hindernis-Rekordlerin Julia Hiller (LAC Quelle Fürth) im November 2006 und Sprinter Christian Blum (vormals LAC Quelle Fürth) schaffte den Sprung auf den Ass-Thron gleich zweimal im Mai 2006 und Januar 2009, als er zuletzt mit einer furiosen 60 m Zeit in die europäische Spitze stürmte.

„Es ist zwar nur eine Publikumswahl. Dennoch zeigt das Ergebnis einerseits die gewachsene Stärke der Regensburger Läufer/Innen und andererseits die vermehrte derzeitige Popularität des Telis-Teams in Deutschland“, äußerte sich Teamchef Kurt Ring zur optimal gelaufenen Wahl. „Einen Welt- und Europameister, der mit der Männerkugel aktuell 20,40 vorzuweisen hat, in Schach zu halten, macht doch ein wenig stolz und zeigt, dass Deutschlands Läufer/Innen wohl anscheinend geschlossen hinter Corinna Harrer standen und fleißig ihre Stimme abgaben.“