Bei der Jugend führt Corinna Harrer über 1500 m mit fast fünf Sekunden

harrercorinna7_blv-halle10_kiefnerfotoRegensburg, 28. Januar 2010 (orv) - Die Halle ist nicht unbedingt das Terrain, wo sich Telis-Athleten/Innen besonders hervortun. Um so erstaunlicher ist, dass die Regensburger dennoch immer wieder unter den Top Ten der deutschen Indoor-Bestenliste zu finden sind. Heuer ist das bisher Corinna Harrer (4. 3000 m/9:38,46 - 6. 1500 m/4:28,37), Michelle Weitzel (Weit 6. - 6,24) und bei der Jugend Amelie Garatva (6. Stabhoch - 3,90) gelungen.Mit ihrer 1500 m Leistung führt Corinna Harrer ganz überlegen mit fast fünf Sekunden Vorsprung auch das Jugend-Ranking an. Dennoch scharren hier ihre Gegnerinnen schon in den Startlöchern, weil die junge Regensburgerin nicht bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am Start sein wird.

Ihren letzten Hallenstart wird das Telis-Ass erst bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Karlsruhe absolvieren. Schon vor einem Jahr wurde sie bei der Hallen-DM Überraschungsvierte. Am Wochenende möchte Pamela Spindler (60 m Hürden), Florian Orth (1500 m) und Manuel Ziegler (Dreisprung) bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften mit einer Top Ten Leistung nachziehen. Auch Michelle Weitzel sollte dies im Fünfkampf bei der Hallenmehrkampf-DM in Frankfurt gelingen.

Für die Deutschen Hallenmeisterschaften am 27./28. Februar in Karlsruhe ist das Telis-Aufgebot wie alle Jahre eher klein: Michelle Weitzel (Weit), Corinna Harrer (1500 m), Pamela Spindler (60 m Hürden), Florian Orth (1500 m), Manuel Ziegler (Dreisprung) heißen dort die Vertreter. Felix Plinke macht sich über 800 m noch gewisse Hoffnungen, die bereits über die Bestenliste 2009 qualifizierten Christiane Danner, Susi Lutz und Philipp Pflieger setzen bereits voll auf den Sommer und verzichten auf eine Wintersaison. Amelie Garatva, die Hoffnungsträgerin im Stabhochsprung, will die Jugendhallenmeisterschaften in Halle in Angriff nehmen und endlich die vier Meter meistern.