Schon kopiert und doch nicht erreicht

München, 28. Januar 2010 (lohr) - Der Münchner Stadion-Cross scheint auch dieses Jahr wieder ein echtes Schmankerl zu werden. Über 400 Läufer haben sich ihren Startplatz schon reserviert. Nicht nur in der Gastronomie, auch in der Crosslauf-Szene spricht es sich eben herum wo es was „Guats“ gibt. Die Runde im PSV Sportpark wurde von Streckenchef Christoph Lohr weiter verbessert und mit einigen „Spezialitäten“ garniert. Trotz der starken Schneefälle werden viele fleißige Helfer die Strecke wieder in eine schnelle Piste verwandeln und somit für alle Teilnehmer optimale Bedingungen schaffen. Gemeldet haben die beiden Vorjahres Sieger; Stefan Paternoster und Richard Friedrich von der LG Passau, die sich mit den oberbayerischen Spitzenläufern wie Matthias Ewender von der LG Stadtwerke München ein heißes Rennen liefern dürften. In der Altersklasse geht der amtierende Deutsche Crosslaufmeister AK60, Franz Herzgsell von der LG Reischenau-Zusamtal an den Start.

Moderiert wird die Veranstaltung in diesem Jahr von den beiden anerkannten Leichtathletikspezialisten, Hans Lang und Peter Maisenbacher. Abermals kommt die moderne Zeitmessung bibchip der Firma DF Elektronik GmbH zum Einsatz. Aufgrund  der Teilnehmerzahlen wird es eng werden im PSV Sportpark. Bitte nutzen sie deshalb auch die Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straße In den Kirschen, der Nederlinger Strasse und der Allacher Straße oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Wir freuen auf spannende Wettkämpfe und ein buntes, sonniges Cross-Fest beim 3. Münchner Stadion-Cross. Es ist angerichtet.