Nordrhein vor Westfalen und Bayern

Kürten, 5. März 2010 (pöhlitz) - Die schönen bunten Flaggen die in der Berichterstattung von den Deutschen Hallenmeisterschaften 2010 die Ergebnislisten bereicherten, animieren regelrecht einmal die Laufergebnisse aus der Sicht der Arbeit in den Landesverbänden darzustellen. In die Bewertung wurden die Finalplatzierungen 1 – 8 in den Laufdisziplinen 800 – 1500 – 3000 m bei Männern und Frauen einbezogen und für die Platzierungen in umgekehrter Reihenfolge 8 – 7 – 6 – 5 ……Punkte vergeben. Festzustellen ist, ohne das auch zu bewerten:

14 Landesverbände konnten ihre Sportler in den Finals „vorn“ platzieren.

Sieger wurden von Westfalen (2x Frauen), Nordrhein (1 x Männer, 1 x Frauen) , Thüringen (1x Männer), Berlin (1x Männer) gestellt

Zur „Siegerehrung“ können folgende LV aufs Podium gerufen werden:

1.    Nordrhein              46 Punkte
2.    Westfalen             31 Punkte
3.    Bayern                 25 Punkte

In der weiteren Reihenfolge haben die folgenden LV Platzierungen erreicht:

4.    Thüringen                  22 Punkte
5.    Württemberg             19 Punkte
6.    Niedersachsen          17 Punkte
7.    Brandenburg             12 Punkte
8.    Berlin                       10 Punkte
9.    Schleswig-Holstein     8 Punkte
10.  Hamburg/Saarl. je       7 Punkte
12.  Rheinland                   6 Punkte
13.  Sachsen                    5 Punkte
14.  Pfalz                          1 Punkt

6 Landesverbände konnten keine Läufer auf den Plätzen 1- 8 platzieren