Nun sieben Vizepräsidenten im Landesverband Bayern

blv_verbandstag_2010_foto_koechlAschaffenburg, 20. März 2010 (köchl/leichtathletik.de) - Die Ära Karl Rauh ist zu Ende. Am Samstag nahm der langjährige Präsident des Bayerischen Leichtathletik-Verbands beim Verbandstag in Aschaffenburg seinen Hut. "Ich bin dankbar, dass es mir vergönnt war, der Leichtathletik in Bayern 16 Jahre zu dienen", sagte Karl Rauh. Die Delegierten würdigten sein Engagement mit stehenden Ovationen und ernannten ihn zum Ehrenpräsidenten. Als neuer BLV-Präsident wurde Wolfgang Schoeppe gewählt. Künftig wird der BLV-Präsident gleich von sieben Vizepräsidenten vertreten. Eine entsprechende Satzungsänderung verabschiedete der Verbandstag. Es sei nicht mehr zeitgemäß, wie zu Gründerzeiten die Termini "Warte" oder "Schatzmeister" zu verwenden, begründete Wolfgang Schoeppe den Vorstoß. Hier geht's weiter bei leichtathletik.de ...