Die drei Regensburger konnten sich gut in Szene setzen

ekiden staffel 13 chiba foto heinigChiba/Japan, 23.November 2013 (orv) - Bundestrainer Wolfgang Heinig war zufrieden, das Regensburger Trio Maren Kock, Corinna Harrer und Philipp Pflieger auch. Am Ende lag das deutsche Sextett mit 2:11:16 Stunden auf Rang sieben. Der WM-Fünfte Homiyu Tesfaye lief die ersten fünf Kilometer in 14:21 an, kam damit aber nur auf Position 11 zum Wechsel. Seine Teamkollegin Gesa Felicitas Krause aus Frankfurt verlor mit einer 16:42 auf den nächsten fünf Kilometern noch mal eine Position, ehe Telis-Läufer Philipp Pflieger quasi im Alleingang eine Aufholjagd startete und das DLV_Team mit einer starken 29:22 auf den nächsten 10km bis auf Rang 8 vorbrachte. Seine Teamkollegin Maren Kock konnte diesen Platz mit einer 16:37 halten. Dies gelang auch Steffen Uliczka mit einer 30:10 auf den nächsten zehn Kilometern. Schlussläuferin Corinna Harrer taktierte dann im schweren, stark welligen Schlussstück (7,195km) zunächst, um dann mit einer 24:04 doch noch die vor ihr laufende Kanadierin Lanni Marchant niederzuringen. "Ich bin sehr happy, alle Regensburger auch, der Bundestrainer ebenso, Belgrad kann kommen", simste Phillip Pflieger schon kurz nach dem Rennen in die Heimat. Das Rennen selbst gewann Kenia (2:03:59) vor Japan (2:07:13) und Russland (2:07:22). Medaillenfavorit USA kam erst nach einer weiteren japanischen Staffel als Fünfter (2:08:31) knapp vor den superstarken Neuseeländern (2:08:57) ins Ziel.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...