Domspitzmilch Gala mit bayerischen Meisterschaften über 10.000 m Regensburg, Samstag, 11. Juni 2005 - Vorschau - Ausschreibung - Teilnehmer

Landesmeisterschaften über 10.000 m mit dabei/ mehrere DLV-Testwettkämpfe

2005-06-11_gala Regensburg, 08. Juni 2005 (orv) - Eigentlich könnten die Leichtathleten derzeit in Regensburg gleich dableiben. Nach einem stimmungsvollen bayerischen Mannschaftsfinale letzten Samstag, geht es im Uni-Stadion eine Woche später schon wieder hoch her. Pünktlich um 16 Uhr gibt Rudi Graf den ersten Startschuss zu diesjährigen Domspitzmilch Gala ab mit zahlreichen Topathleten/Innen aus ganz Deutschland. Krönender Abschluss werden wie alle Jahre die Landestitelkämpfe über 10.000 m sein. Mit im Programm sind auch DLV-Testwettkämpfe über eben diese Distanz, den 3000 m und im Speerwurf der Juniorinnen. "Mit dem Termin sind wir ein wenig zwischen die Mühlsteine der ganz Großen geraten. Am Freitag findet in Kassel das Ascina Meeting, ein internationales Sportfest der besonderen Klasse, und am Sonntag in Ulm der zentrale Event des Deutschen Leichtathletik Verbandes, die DLV Gala statt, wir mitten drin im Geschehen. Die ganz großen Stars, wie Deutschlands beste Hammerwerferinnen werden deshalb also fehlen", weiß Jung-Meetingorganisator Jochen Schweitzer zu berichten. Und in der Tat, selbst die Regensburger Farben sind betroffen. Susi Lutz (LG Domspitzmilch), Junioren-Europameisterschaftsaspirantin, wollte eigentlich im heimischen Stadion die 3000 m Norm von 9:30 knacken. Jetzt muss sie am nächsten Tag über die 3000 m Hindernis in Ulm ran. Die Aufgabenstellung ist dieselbe, die Streckenlänge auch, nur die geforderte Zeit ist auf Grund der beschwerlichen Böcke mit 10:35 doch etwas langsamer angesetzt. Nichts desto trotz, am Uni-Berg wird auch so Leichtathletik vom feinsten geboten. Joachim Welz (TSV Schongau), im letzten Jahr immerhin bei der Junioren-WM dabei, liebt diese Bahn und steigt hier in die Saison ein. Johannes-Peter Schuster (LG Passau) letztjähriger Dritter der deutschen Juniorenmeisterschaften über 800 m will endlich unter 1:50 bleiben und auf der 1500 m Distanz trifft der ehemalige deutsche Meister über die 3000 m Hindernis, Christian Knoblich (LG Bonn Troisdorf) gleich auf mehrere gleichwertige Gegner. Lokalmatador Jan Krauspe (LG Domspitzmilch) will endlich mal auch im Freien eine 3000 m Zeit unter 8:20 anbieten und bei den Frauen sollten hier auch die zehn Minuten fallen. Für Daniela Struckmeyer geht's über die 800 m um die DM-Norm möglichst gleich mal unter 2:10. Die Titelvergabe über die 10.000 m ist noch mit einem großen Fragezeichen versehen. Bis Anfang der Woche galten noch die deutsche Marathonmeisterin Monika Schuri (LG Wehringen) und das Trio Dennis Pyka (LG Domspitzmilch) Christian Dirscherl (LG Donau-Ilm) und Hans Hopfner (LLC Marathon Regensburg) als Favoriten. Seit Dienstag weiß man, dass Regensburgs größter Laufverein, der LLC Marathon drei Keniaten verpflichtet hat und damit Startabsichten hegt. Luci Chemweno, John Beikong und Eliud Chemwono sollen Laufprofile haben, die für einheimische Stars jenseits von Gut und Böse liegen. 2005-06-11_gala In den technischen Disziplinen, zu denen man auch die Hürden zählt, duelliert sich auf der mörderischen Distanz über eine Stadionrunde das Domspitzmilch-Duo Benjamin Bredl und Oliver Volkmuth, hoffentlich unter DM-Norm, wobei letzterer die gar nicht mehr braucht, weil er schon über den Bestenlistenplatz qualifiziert ist. Im Hochsprung steht der bayerische Meister Frank Niklas (LAC Quelle Fürth/M/W) weit über der Konkurrenz und mit dem Stab sollte es auch in große Höhen gehen. Bei den Männern hat der Schweizer Patrick Schütz (Winterthur) mit einer 5,30 gemeldet, bei den Damen führt die Junioren-WM-Teilnehmerin Simone Langhirt (LAC Quelle Fürth/M/W) die Nennliste mit über vier Metern an, wobei sie von weiteren Springern aus dem süddeutschen Raum und Österreich hart bedrängt werden sollte. Dreisprung ist auch angesagt: Tigran Egiazarian (LAC Quelle Fürth/M/W) kann an einem guten Tag sogar die 16 Meter knacken. Im Speerwurf der Frauen treten Deutschlands beste U-23 Juniorinnen an. Erfreulicherweise gehören dazu auch die beiden Nürnbergerinnen Sandra Schaffarczyk und Ulrike Hartz, letztere noch wegen Verletzungsproblemen ungewiss, sowie die Augsburgerin Susanne Rosenbauer mit Bestweiten über 50 Meter dazu.

Foto: Oliver Volkmuth und Dennis Pyka (beide LG Domspitzmilch Regensburg)

Newstelegramm

Regensburg, 03.12.17
Intersport-Tahedl-Nikolauslauf
Ausschreibung


Darmstadt, 26.11.17
Darmstadt Cross
Ausschreibung


Valencia/E, 19.11.17
Valencia Marathon
Ergebnisse


Ingolstadt, 18.11.17
Cross Meet-IN / 16. Bayerisches Cross Festival
Ergebnisse


Frankfurt, 29.10.17
Deutsche Marathon-Meisterschaften
Webseite
Live-Ergebnisse
Livestream


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...