Domspitzmilch Gala Regensburg, 26. Juni 2004 - Vorschau - Teilnehmer (Stand 22.06.)

Hammerwurf der Frauen, 800 m der Männer und der Stabhochsprung im Mittelpunkt Krönender Abschluss mit zwei offenen Landesmeisterschaften über 10.000 m

2004-06-26_gala-vorschau1 Regensburg, 21. Juni 2004 (orv) - Am Samstagnachmittag ist im Uni-Stadion zu Regensburg wieder Showtime. Ab 16 Uhr wird dann bei der Domspitzmilch Gala Leichtathletik vom Feinsten geboten. Die Veranstaltung beginnt gleich mit einem Knaller. Alle drei deutschen 70 m Hammerwerferinnen mit Rekordhalterin Susanne Keil (71,93), Andrea Bunjes (70,26) und Betty Heidler (70,89) werden am Start sein. Dazu kommt Kathrin Klaas, die am Wochenende mit 67,88 auch die Olympianorm geworfen hat, die schwedische Rekordhalterin Cecilia Nilsson (66,67) und Lokalmatadorin Manuela Priemer (LG Domspitzmilch - 67,26). Natürlich wird auch Regensburgs Olympionike Jason Stewart (LG Domspitzmilch) über 800 m an den Start gehen. Bei 1:46,28 steht seine derzeitige Bestmarke. Seine Gegner werden der slowenische 1:48 Mann Domen Znidaric und Teamkollege Eugen Schelestow sein, der im letzten Jahr an gleicher Stelle süddeutscher Meister mit 1:49,95 wurde. 2004-06-26_gala-vorschau1 Der Stabhochsprungwettkampf hat in Regensburg schon Tradition. Vorjahressieger Marvin Osei Tutu, der damals 5,52 überquerte, trifft auf die drei Schweizer Dany El Idrissi (5,20), Oliver Frey (5,40) und Renato Tacconi (5,10), die deutschen Springer Richard Möcks (5,41), Torsten Müller (5,21), Christoph Völker (5,40) und auch auf Lokalmatador Gregor Neumann (LG Domspitzmilch Regensburg), seines Zeichens Seniorenweltmeister mit einem aktuellen Hausrekord von 5,11. Favoriten für die beiden 10.000 m Landesmeisterschaften sind Monika Schuri, DM-Fünfte mit einer diesjährigen Bestzeit von 34:35 und Dennis Pyka (LG Domspitzmilch Regensburg), der im Mai mit 29:55 DM-Sechster wurde. Bei den Damen startet auch noch Nicole Güldemeister (SC Potsdam), die im letzten Jahr bei den U23 Europameisterschaften mit 34:16,71 als Siebte ins Ziel kam. Über 3000 m der Männer will Sebastian Hallmann (LAC Quelle Fürth/M/W) nach einem Formtief, bedingt durch starken Eisenmangel, mit einem Lauf im Acht-Minuten-Bereich wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Es kann gut sein, dass er dabei auf den aktuellen 10.000 m Meister Oliver Dietz (LG Braunschweig) trifft. Auch die 800 m der Frauen und weiblichen Jugend, letzte Möglichkeit für eine Junioren-WM-Normerfüllung bekommen schon deshalb einen besonderen Reiz, weil Regensburgs Topläuferinnen Kathrin Schönfeld (SWC Regensburg), im letzten Jahr Landesmeisterin auf dieser Strecke mit einer 2:08, und Daniela Struckmeyer (LG Domspitzmilch) mit letztjährig notierten 2:07,23, aufeinander treffen. Die drei Jugendlichen Susi Lutz, Andrea Heuberger (beide LG Domspitzmilch) und Franziska Kleye (TG Landshut) möchten ihre Bestzeiten in Richtung 2:10 drücken. Nach dem Bestzeitenfestival bei den bayerischen Junioren- und Jugendmeisterschaften sind Bayerns Sprinter ganz wild darauf, im Uni-Stadion ihre neu gewonnene Stärke erneut zu zeigen. Für Joachim Welz (TSV Schongau), der Mitte Juni hier eine 10,59 ablieferte ist es der letzte Test vor den deutschen Jugendmeisterschaften.

Fotos: Jason Stewart (LG Domspitzmilch) und Marvin Osei Tutu (ABC Ludwigshafen)

Newstelegramm

Gmund am Tegernsee, 17.09.17
Schuster Tegernseelauf
Ergebnisse


Usti/CSR, 16.09.17
Mattoni Ústí nad Labem Half Marathon
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...