Bayerische Meisterschaften über 10.000m litten unter stürmischen Witterungsverhältnissen

 Heim1 BLV-10000m-2014 VolkefotoRegensburg, 22. März 2014 (orv) –  Noch kurz vor dem ersten Startschuss der Bayerischen Meisterschaften über 10.000m im Regensburger Uni-Stadion alles hergerichtet für schnelle Zeiten. Dann zog doch noch das angekündigte Sturmtief auf und verwehte die Athleten/Innen bei ihrem ersten Bahnstart in die Leichtathletik-Saison 2014. Es sprach für die Meisterinnen und Meister, die allesamt Bestzeiten liefen oder zumindest ganz nahe dran lagen, dass das Niveau nicht ganz so hoch wie im letzten Jahr lag, der Durchschnitt der gelaufenen Zeiten in der Spitze durchaus Hoffnung auf mehr macht. So verfehlte der Passauer Tobias Schreindl mit seinen 30:07,70, nur haarscharf die 30-Minuten-Barriere und auch Juniorensieger Valentin Unterholzner von der ausrichtenden LG Telis Finanz blieb mit 30:32,20 nur knapp über seinem Hausrekord. Den pulverisierte die schnellste Frau des Tages und zugleich U23-Meisterin Thea Heim (LG Telis Finanz) mit ihren 34:54,89 gleich deutlich und auch Frauen-Titelträgerin Anna Plinke aus dem gleichen Club lief mit ihrer Siegerzeit von 36:38,34 erstmals unter 37 Minuten. Noch schneller als sie war die Zweite der U23-Wertung, die erst siebzehnjährige Franziska Reng (LG Telis Finanz), die mit ihren 36:04,62 bei ihrem 25-Runden-Debüt sogar die 36-Minuten-Grenze streifte.

 

Unterholzner1 BLV-10000m-2014 volkefotoKurt Ring, Teamchef der wieder tonangebenden LG Telis Finanz, fühlte sich dann auch in seiner Prognose bestätigt. Drei Titel wollte er haben, drei sind’s am Ende geworden. „besonders gefreut hat mich, dass sich die Jungen der LG Telis Finanz so gut in Szene setzen konnten. Valentin Unterholzner kam als zweitbester Läufer ins Ziel, bei der U23er Wertung der Jungs waren die ersten Fünf von uns und beiden Frauen gaben mit Thea Heim und Franzi Reng auch zwei junge Blaue den Ton an“, meinte er nach den beiden Meisterschaftsläufen. Angesprochene Thea Heim relativierte das Rennen trotz glänzender Vorstellung: „Ich hatte zwar durch die mitlaufenden Männer einen guten Windschutz, der war aber beizeiten so heftig, dass auch die starken Schultern wenig halfen. Ich glaube, ich kann durchaus noch schneller laufen,“ sagte sie im Siegerinnen-Interview. Jetzt will sie sich in vierzehn Tagen bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften erstmals der Herausforderung von 21,1 Kilometern auf der Straße stellen „ und hofft natürlich auf ein starkes Mannschaftsergebnis“, was im Klartext bei den Regensburgerinnen nichts anderes heißt, als dass der Titel wieder in die Domstadt wandert.


Felix Plinke als Vierter und bester Telis-Mann mit 31:21,60 beklagte indessen noch „seine etwas schweren Beine“ vom letzten Training und der U23-Zweite Jonas Beck (LG Telis Finanz) war am Ende froh, bei diesen Verhältnissen mit 31:56,88 die U23-DM-Norm geknackt zu haben. Die U23-Bronzemedaille heimste der noch jugendliche Sebastian Viehbeck (33:16,83 - LG Telis Finanz) ein. Auf Platz vier und fünf finishten Jonas Fischer (33:53,57) und der noch der U20 angehörende Kilian Stich mit 34:04,22. Bei den Frauen gaben die beiden Telis-Läuferinnen Nina Kunz mit Platz drei in 37:46,67 und Juliane Straub (5./37:56,90) ordentliche Leistungen ab. In der U23 blieb Anna-Lena Stich (LG Telis Finanz) mit 40:10,50 knapp über vierzig Minuten, W40-Läuferin Constanze Boldt (SWC Regensburg) mit 39:36,76/7.) gut darunter. Bei den Männern qualifizierte sich Rudi Salzberger (SWC) mit seinen 34:01,96 für die M45-DM im Mai. 

 

Direkt aus Kenia zurückkommend konnte Telis-Junior Jonas Koller die Glückwünsche seiner Teamkollegen zum 21. Geburtstag in Empfang nehmen. Für einen Start – er hätte hier seinen Titel vom Vorjahr verteidigen müssen -  reichte es letztendlich nicht. Der Flieger war erst wenige Stunden vorher in Frankfurt gelandet. Sein Pendant bei den Männern – der rekonvaleszente Philipp Pflieger, 2013 an gleicher Stelle Landesmeister – konnte sich immerhin als Rundenzähler auszeichnen. Die wichtigste Botschaft hier: Er läuft seit einer Woche wieder und es tut ihm nichts mehr weh.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...