Valentin Unterholzner ganz oben, zweiter und dritter Platz für Thea Heim und Franzi Reng

Unterholzner2 DMU23-2014 KiefnerfotoWesel, 15. Juni 2014 (orv) – Gold, Silber, Bronze gab’s für die Telis-Junioren/Innen U23 bei den Deutschen Meisterschaften ihrer Klasse in Wesel. Valentin Unterholzner war über die 3000m Hindernis in Abwesenheit von Titelverteidiger Martin Grau in 8:50,39sec nicht zu schlagen, Titelverteidigerin Thea Heim fand mit 4:22,93min über 1500m jedoch in Hanna Klein (4:18,95min) ihre Meisterin und Franzi Reng überraschte über 5000m als Jüngste im Feld und einer deutlichen Steigerung auf 16:46,25min mit Platz drei. Etwas unter Wert blieben mit Rang sechs und sieben die beiden 5000m-Läufer der LG Telis Finanz Jonas Koller und Moritz Steininger, denen über die zwölfeinhalb Runden 14:26,26min und 14:27,85min gelangen.

 

Valentin Unterholzner ragte über die Böcke heraus. Früh löste er sich von den Verfolgern, um ungefährdet zu seinem ersten nationalen Meistertitel auf der Bahn zu spurten. "Schade, dass ich so viel allein machen musste. Aber ich wollte nicht, dass es ein langsames, taktisches Rennen wird. Mein Ziel war eigentlich unter 8:50 Minuten zu laufen, was ich auch kann. Darauf haben meine 14:07 Minuten in Koblenz hingedeutet", so der vorjährige Vizemeister zum Rennen.

 

Heim2 U23-DM2014 KiefnerfotoThea Heim konnte ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Ihre Enttäuschung nach dem Rennen war verständlich, weil sie sich zudem nach der Hälfte des Rennens selbst um das Tempo kümmern musste. „Hanna Klein war an diesem Tag einfach stärker. Das muss man neidlos anerkennen“, sagte ihr Heimtrainer Norman Feiler dazu. Bis zur letzten Runde wartete Hanna Klein (LG Limes-Rems) in einem taktischen Finallauf mit ihrem Angriff. Dann entschied sie intuitiv: „Da muss ich jetzt vorbei.“ Trotz Extrametern in der Kurve schob sie sich an der Regensburgerin noch deutlich vorbei.

 

Reng1 DMU23 2014 KiefnerfotoDie Überraschung der Meisterschaften aus Regensburger Sicht war Franziska Reng. Sie war mit ihren 16:46,25 knapp schneller als ihre weitaus höher dekorierten Teamkolleginnen Susi Lutz und Corinna Harrer im gleichen Alter und der Oberpfalzrekord gehört nun ihr. Als im 5000m Rennen der U23 die Post abging, hatten die beiden Telis-Youngster Jonas Koller und Moritz Steininger Probleme, an der Spitze dran zu bleiben. Für Moritz Steininger war es am Ende aber doch noch die nicht unbedingt in Wesel erwartete Erfüllung der Männer-DM-Norm für dieses Jahr. Teamkollege Jonas Beck war mit seinen 14:59,15min (15.) nicht ganz zufrieden. Im Vorlauf hängen blieb Anna-Lena Stich trotz einer Steigerung auf 4:48,84min über 1500m. Die 3x1000m Staffel der LG Telis Finanz mit den beiden Jugendlichen Sebastian Viehbeck und Kilian Stich, sowie dem „5000m geschädigten“ Jonas Koller wurde Zwölfter mit 7:49,71min.

e-max.it: your social media marketing partner

Newstelegramm

Sindelfingen, 25.-26.02.17
Deutsche U20-Hallenmeisterschaften + Winterwurf
Ausschreibung


Kemmern, 19.02.17
Bayerische Cross-Meisterschaften
Ergebnisse
Vorschau
Göstl-Fotos


Leipzig, 18.-19.02.17
Deutsche Hallenmeisterschaften M/F
Ergebnisse
Vorschau


Berlin, 10.02.17
ISTAF Indoor


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz