Altmeister Dennis Pyka wird im Halbmarathon Zweiter

VolkeSteffi2 DM-Marathon14 KiefnerfotoMünchen, 12. Oktober 2014 (orv) - Natürlich überstrahlte der Marathon in München alles weitere. Schon deshalb, weil aus Regensburger Sicht die Telis-Damen wieder gehörig zuschlugen. Nichtsdestitrotz, zwei "Blaue" waren auch bei den Männern dabei. Zuvorderst Altmeister Dennis Pyka, der sich 2010 schon einmal die Meisterkrone aufsetzte. Diesmal sollte es der Halbmarathon sein, als Vorbereitung für den in vierzehn Tagen stattfindenden Frankfurter Marathon. In München wurde er Zweiter mit 1:09:25 Stunden. Über 10km blegte sein nicht einmal halb so allter Teamkollege Kilian Stich, noch der U20 angehörend, mit neuem Hausrekord von 33:59min.
Dennis Pyka träumt hingegen von einem super Mannschaftsergebis in Frankfurt und schielt dabei auf Philipp Pflieger und Julian Flügel. "Wenn die Jungs ihre Möglichkeiten rüberbringen, dann könnte seit langer, langer Zeit ein Vereinsteam unter sieben Stunden bleiben", unkt er ein bisschen. Möglich ist im Marathon vieles, aber Träume platzen oft auch sehr schnell, wie das Beispiel seiner Teamkollegin Julia Galuschka an diesem Tag zeigte.

 

Ein Kabinettstückchen lieferte auch wieder die AG-Wettkampfwesen des DLV. Fasste man noch im Frühjahr bei den Halbmarathon-Meisterschaften die W35 und W40 zur gemeinsamen Teamwertung zusammen, war sechs Monate später die W35 alleine und plötzlich die W40 mit der W45 fusioniert. Damit platzte das Regensburger Seniorinnen-Dreamteam mit Volke-Heiß-Galuschka, weil die 39jährige Mikki Heiß im Dezember 40 Jahre alt wird und somit bereits in der W40 gewertet wird. Die Drei hätten als Seniorinnen-Team im Ziel fast eineinhalb Stunden (!) Vorsprung vor dem jetzigen W35-Meister LG Mettenheim gehabt.

 

Es wird ihnen wahrscheinlich egal gewesen sein, weil Steffi Volke die W35-Einzelwertung gewann, Julia Galuschka hier Dritte wurde und Mikki Heiß in der W40 ganz oben stand. Dass sie ihren eigenen Bayerischen Frauenrekord aus dem Jahre 97 nicht knackten, wurmte das Trio dann doch ein wenig.

 

Über zu wenig Anfeuerung brauchte sich das Telis-Quartett am Ende auch nicht beschweren. Steffi und Julia als Medaillenanwärterinnen erfreuten sich über eine ganz offizielle Radbegleitung und LG-Präsident Norbert Lieske hielt wie immer die blaue Telis-Flagge hoch. Die hatte er liebevoll in voller Ausbreitung von über zwei Metern Länge auf sein Fahrrad montiert, um seine Damen die ganzen 42 Kilometer zu begleiten. Etwas bequemer hatte es da schon Telis-Coach Kurt Ring. Der durfte erstmals in einem der Führungsfahrzeuge mitfahren und hatte dadurch den totalen Durchblick.

 

Mit im Auto erstmals Kameramann Matze Küsters vom neugegründeten "Telis-TV". Mäzen Eckardt Dietrichs hatte im Ostertrainingslager eine hochwertige Videokamera spendiert und nun kamm sie erstmals zum Einsatz. Das umfangreiche Ergebnis wird die LG Telis Finanz in den nächsten Tagen auf ihrer Homepage veröffentlichen. In Sachen Medien - siehe auch hier der livestream von der alljährlichen heimischen Gala - waren die Regensburger schon immer Vorreiter.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...