Mikki Heiß mit dem 6. Cupsieg in Ismaning

HeissMonika2 DM-HM12 kiefnerfotoIsmaning, 8. Februar 2015 (Heiß) - Lange hatte Mikki Heiß auf ihren geliebten Schnee bei der Ismaninger Winterlaufserie warten müssen, waren doch die Serie 13/14 und die beiden ersten Rennen 14/15 völlig schneefrei über die Bühne gegangen. Beim Lauf über die 21,4km konnte über Schneemangel nicht geklagt werden: die Strecke war komplett schneebedeckt und es schneite während des gesamten Rennens unaufhörlich. Manchmal tanzten nur ein paar Flocken durch den Wald an der Isar, um sich kurz darauf in einen veritablen Schneesturm zu verwandeln, durch die Gegner nur noch schemenhaft zu erkennen waren. Der Veranstalter hatte vor dem Rennen noch per Lautsprecherdurchsage geraten, soweit vorhanden, Spikes anzulegen. Wohl dem, dessen Waden 21km mit Spikes aushalten!

 

Egal, auf welches Schuhwerk die Wahl fiel, im Ziel gab es kaum jemanden, der nicht darüber klagte, dass ihm/ihr alles weh tue. Trotz aller Quälerei hatte die Ismaninger Winterlaufserie für die beiden Telis-Läuferinnen einen sehr erfreulichen Ausgang: Mikki Heiß (1:23,31) und Moni Rausch (1:24,20) feierten in der Gesamtcupwertung einen Doppelsieg; nur in der Tageswertung mussten sie Isabelle Heers (1:22,32) den Vortritt lassen. Dabei konnte man vor dem letzten Rennen der Cupwertung nicht vorhersagen, wer letztendlich die Nase vorne haben würde, trennten die beiden „Blauen“ doch nur 4sec. Nach der Schneeschlacht meinte Mikki Heiß „Ich freue mich wirklich, dass die nächste Marathongeneration endlich nachrückt. Heute wollte ich aber doch gerne noch einmal gewinnen, denn bei seinem Lieblingsspiel verliert man nun'mal nicht gern.“ - Für sie war es nun schon der 6. Cupsieg in Ismaning.

Aber auch Moni Rausch war mit ihrem Rennen zufrieden: „Ich glaub, dass ich ziemlich gut in Form bin und es war ein super Einstieg für die kommende Saison.“ Während die Seniorin erst einmal eine Pause einlegt, hat die junge Läuferin die nächsten Ziele bereits klar im Blickfeld: „Jetzt müssen ne 1:20 im HM und ne 2:55 im Marathon her“.

Bei den Herren entschied Tagessieger Sebastian Nadler (1:15,15) auch die Cupwertung für sich, zweiter wurde Matthias Ewender (1:18,06). Weitere Ergebnisse unter:
http://www.sas-online.net/sas_online_stats/ergebnisliste.php?eventID=280&lng=DE

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...