Großartige Leistungen der Telis-Frauen beim Haspa-Marathon

Schneider1 DM-HM15 KiefnerfotoHamburg, 26. April 2015 (orv) – Regensburgs Marathonläuferinnen von der LG Telis Finanz Regensburg waren in Hamburg in Rekordlaune. Ganz vorne lief sich Anja Schneider mit dem neuen Oberpfalzrekord von 2:36:31 Stunden direkt in die absolute deutsche Spitze. Damit belegte sie in der internationalen Wertung Platz neun und kam direkt hinter Sabrina Mockenhaupt (2:32:41h) als zweitbeste Deutsche ins Ziel. „Ich bin überglücklich, mir geht’s phantastisch“, ihr erster Kommentar im Telefonat mit Telis-Teamchef Kurt Ring. Das konnte man auch schon in der Live-Übertragung des NDR bewundern, als die Regensburgerin schon vor dem Ziel zu Jubelszenen ansetzte. Auch die beiden anderen Telis-Marathonis hielten sich mit jeweiligen Hausrekorden prächtig: Julia Galuschka finishte als fünftbeste Deutsche in 2:44:36h und Moni Rausch unterbot die angepeilten drei Stunden mit 2:51:48h geradezu drastisch. Alles zusammen ergibt das einen neuen bayerischen Teamrekord von 8:12:55h, vierzehn Minuten schneller als der alte der damaligen LG Regensburg und gar nicht mehr so weit weg vom deutschen Rekord.

 

Drei Plätze und rund vier Minuten hinter Sabrina Mockenhaupt sorgte Anja Schneider  für die größte Überraschung in den Reihen der deutschen Eliteläufer. Die 29-Jährige riss schon vor dem Ziel die Arme nach oben - und das mit Recht. In 2:36:31 Stunden steigerte die Regensburgerin ihre Bestzeit um fast zwölf Minuten. Die zweite Hälfte legte sie rund eine halbe Minute schneller zurück als die erste. Mit einer Zeit von unter 2:40 Stunden hatte Anja Schneider im Vorfeld geliebäugelt, mit diesem Leistungssprung wohl aber nicht. Umso wertvoller ist diese Leistung, wenn man ihre alltäglichen Umstände betrachtet. Als Vollzeit-Informatikerin pendelt sie jeden Tag von ihrem Wohnort Bayreuth zum Arbeitsplatz in Nürnberg, eine Stunde hin und auch wieder eine Stunde zurück.

 

Auch für die beiden anderen Telis-Frauen hat sich der Trip nach Hamburg gelohnt. Julia Galuschka hatte im Februar einen rabenschwarzen Monat, war gesundheitlich stark angeschlagen und rappelte sich erst im Vereinstrainingslager in Cervia wieder hoch. Ihre 2:44:36 Stunden waren genau drei Sekunden schneller als bei ihrem Sensationscoup als deutsche Vizemeisterin 2013 in München. „Die fehlenden Kilometer in der Vorbereitung habe ich auf den letzten Kilometern ganz schön gemerkt. Trotzdem bin ich super zufrieden“, sagt die Frau, die bei Kilometer 30 noch auf 2:42er Kurs war.

 

Moni Rausch hatte sich bisher mit dem Marathon recht schwer getan. Die Drei-Stunden-Barriere wollte nicht fallen. In diesem Frühjahr war aber alles ganz anders. Zwei Trainingslager im Süden, das Selbstbewusstsein aus einem tollen Auftritt bei den Deutschen Crossmeisterschaften und die stark verbesserte Unterdistanz über 10km ließen sie in Hamburg fast fliegen. Am Ende war sie über zehn Minuten schneller als bisher und hatte mit den drei Stunden aber schon gar nichts mehr am Hut. Die für den Marathon noch arg junge Domstädterin strahlte deshalb gleich noch viel mehr als sonst.

 

Der alte Mannschaftsrekord, den Kathi Kaufmann, Sophie Berkmiller und Daniela Arndt beim ersten Mannschaftstitel überhaupt für die Regensburger Frauen 1997 mit 8:26:06 Stunden aufgestellt hatten, ist nun endlich auch Geschichte und bis zum deutschen Rekord des ASV Köln (1989/8:07:15 Stunden) sind es auch nur mehr gute vier Minuten. Frankfurt im Herbst, wenn es drum geht den deutschen Teamtitel zu verteidigen, kann kommen. Dann ist auch hoffentlich wieder die derzeit verletzte Steffi Volke dabei, die amtierende Deutsche Marathonmeisterin mit einer Bestzeit von 2:44 Stunden.

Newstelegramm

Pentling/Hohengebraching, 15.10.16
Pentlinger Kirchweihlauf
Ausschreibung
Anmeldung


Forchheim, 04.09.16
Bayer. Marathonmeisterschaften 2016
Ausschreibung


Berlin, 04.09.16
ISTAF 2016 - IAAF World Challenge Meeting
Webseite


Wetzlar, 28.08.16
Lahnparklauf
Ergebnisse


Rio de Jainero, 05.-21.08.16
Olympische Spiele
Webseite
Livestreams


Neustadt/WN, 05.-07.08.16
29. Neustädter Läufermeeting
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Mönchengladbach, 29.-31.07.16
Deutsche Jugendmeisterschaften + Langstaffeln M/F
Liveergebnisse und Livestream
Vorschau
Bericht
Bericht


Bochum-Wattenscheid, 23.-24.07.16
Deutsche U23 Meisterschaften
Live-Ergebnisse
Vorschau
Bericht


Hösbach, 09.-10.07.16
Bayerische Meisterschaften U23/U16
Ergebnisse
Bericht


Regensburg, 04.06.16
Int. Laufnacht der LG Telis Finanz Regensburg
Veranstaltungsseite
Live-Ergebnisse


Regensburg, 04.06.16
Bayerische Hindernis Meisterschaften M/F/Jun.
Veranstaltungsseite


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...

rssfacebooktwitter_button

offizieller Ausrüster der
LG Telis Finanz