Maren Kock und Corinna Harrer wollen möglichst nah an die WM-Norm heranlaufen

Regensburg, 02. Juni 2015 (orv) – 4:06,00min heißt die magische Zeit, die wohl die beiden 1500m-Asse Maren Kock und Corinna Harrer die ganze Saison bis zu den Deutschen Meisterschaften im Kopf haben werden. Es ist die vom Deutschen Leichtathletik-Verband geforderte WM-Norm für Peking. Beide haben schon 5 Frauentitel auf dieser Strecke in die Domstadt geholt und Corinna Harrer ist im ihrem Olympiajahr schon mehrmals schneller gelaufen. Diese 4:06,00min werden derzeit in europäischen Rennen nur ganz selten unterboten. Tempomacherinnen sind da, doch auf der letzten Runde werden die beiden Regensburgerinnen alleine auf sich gestellt sein. Gegnerische Unterstützung bei der Pace erhofft man sich von der Tschechin Tereza Capkova, der Äthiopierin Tizita Bogale, der serbischen U23-Europameisterin Amela Terzic, der Österreichischen Meisterin Jenni Wenth und von der ehemaligen Deutschen 1500m Meisterin Denise Krebs. Locker bleiben heißt es für die local heroes, nur nicht verkrampfen, die Saison ist noch lang und allein schon der Sieg vor eigenem Publikum ist auch schon sehr viel wert. Doch wenn’s läuft, dann läuft es. Das haben die beiden Telis-Asse schon so oft bewiesen.

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...