Maren Kock jubelt vor Teamkollegin Corinna Harrer und durchbricht die 4:10-Schallmauer. Florian Orth gewinnt im Alleingang.

Regensburg, 06. Juni 2015 (MZ/ Wotruba) - Erst auf der Zielgeraden setzte Maren Kock an zum Überholvorgang. Darauf hatte die bestens gefüllte Haupttribüne nur gewartet: Ein Regensburger Duell um Platz eins! Am Ende lag Kock, LG Telis Finanz, 4:09,45 Minuten, vor Corinna Harrer, LG Telis Finanz, 4:10:04. Der Doppelsieg sorgte für Stimmung unter den insgesamt rund 1500 Zuschauern. Die Tempoarbeit hatte zwar für mehr, sprich die für das WM-Ticket geforderten 4:06, nicht gereicht – und doch strahlte Kock, als sie die Ziellinie überquerte. Erstmals durchbrach sie die 4:10-Schallmauer. „Das war überfällig. Diesem Ziel bin ich zwei, drei Jahre hinterhergejagt“, sagte Kock strahlend. „Ich konnte einfach meinen Schritt laufen.“

Auch ihr Lebenspartner Florian Orth gewann eine Stunde später, war damit aber weniger glücklich als Kock: Zwar sind seine 3:38,78 Minuten ebenfalls deutsche Jahresbestzeit, doch halt auch noch über drei Sekunden von der WM-Norm weg. „Hinten raus konnte ich nicht mehr beschleunigen. Für die schwülen Bedingungen war es aber okay“, meinte der 25-Jährige. Hier geht's weiter bei der MZ ...

Newstelegramm

Berlin, 23.09.17
44. BMW Berin-Marathon Inlineskating
Ausschreibung
Veranstaltungsseite


Gmund am Tegernsee, 17.09.17
Schuster Tegernseelauf
Ergebnisse


Usti/CSR, 16.09.17
Mattoni Ústí nad Labem Half Marathon
Ergebnisse


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...