Titelkämpfe in der Halle: Die große Frauen-Vorschau

Kock dm halle 15 kiefnerLeipzig, 25. Februar 2016 (orv/leichtathletik.de) - Am Wochenende (27./28. Februar) steigen in Leipzig die Deutschen Hallenmeisterschaften. Wir werfen einen Blick voraus auf die Entscheidungen der Frauen. Christina Hering – wer sonst? Titelhoffnungen darf sich die 800m-Konkurrenz wohl nur dann ausmalen, wenn die Münchnerin über diese Strecke nicht an den Start geht, denn gemeldet ist sie auch über 400 Meter. Dahinter bahnt sich ein offener Kampf um die weiteren Medaillen an, mit guten Chancen für die Regensburgerin Stella Kubasch (2:05,49 min), die Leverkusenerin Lena Klaassen (2:07,55 min) und Katharina Trost (LG Festina Rupertiwinkel; 2:07,56 min). Die Top Drei der Bestenliste sind über 1.500 Meter nicht dabei. So rückt auf einmal die Wattenscheiderin Denise Krebs (4:15,89 min) weit oben auf die Liste der Titelkandidatinnen. „1.200 Meter mitschwimmen und die letzten 300 noch was machen!“ lautet die Devise von Denise Krebs. Ob ihre diese Taktik den dritten Hallentitel nach 2010 und 2011 bescheren kann? Titelverteidigerin Maren Kock (LG Telis Finanz Regensburg) wird sicher etwas dagegen haben. Zwar ist sie in diesem Winter noch nicht in Aktion getreten und daher mit einer Sonderstartgenehmigung dabei. Aber wenn sie nur annähernd die Form des Vorjahres mitbringt, läuft sie in Leipzig ein weiteres Mal um Gold. Hier geht's weiter zur Gesamtvorschau auf leichtathletik.de ...

Newstelegramm

München, 08.10.17
32. MÜNCHEN MARATHON
Ergebnisse


Albstadt, 08.10.17
11. Volksbank Albstadt Citylauf 2017
Ergebnisse


Lindau, 08.10.17
3-Länder-Marathon
Ergebnisse


München, 05.10.17
7. Münchner Abendsportfest


Bad Liebenzell, 03.09.17
DM 10 km Straße
Ergebnisse
Göstl-Fotos


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...