LG Telis Finanz wird nach der Saison hoch dekoriert

Scherl5 Marco EM2016 KiefnerfotoRegensburg, 21. November 2016 (orv) –  Viel Ruhm, viel Ehr könnte man sagen, wenn man die Ereignisse, die Menschen und Verein bei der LG Telis Finanz im Nachklang einer großen Saison erreichen auf einen Nenner bringen will. Die drei Olympiateilnehmer Anja Scherl, Florian Orth und Philipp Pflieger noch einmal ins Rampenlicht zu stellen, wäre so, wie wenn man Eulen nach Athen tragen wollte. Olympia bringt Verpflichtungen, das wusste 2012 schon Corinna Harrer und so ist es derzeit auch beim Telis-Trio. Am Samstag wurde denn auch Anja Scherl und Philipp Pflieger eine besondere Ehrung zuteil. Das Lauf-Portal laufen.de kürte natürlich auch im Olympiajahr die Läufer/Innen des Jahres. Gewonnen haben Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause und  der EM-Bronzemedaillengewinner Richard Ringer. Beide Vizetitel gingen an Scherl und Pflieger.

Schon eine Woche vorher wurde bei der Bayernstar-Ehrung des Bayerischen Leichtathletik-Verbandes die Männer hinter dem großen Erfolg geehrt. Klaus Bornmann, Coach von Florian Orth. Marco Scherl, Trainer von seiner eigenen Ehefrau und Kurt Ring, Heimtrainer von Philipp Pflieger dürfen sich seitdem „Trainer des Jahres 2016“ nennen, wobei letzterer das schon einmal 2012 war, anscheinend in Olympiajahren immer zu großer Form auflaufend. Dass der Läuferhaufen der LG Telis Finanz als Zweiter in der weißblauen Vereinsbestenliste annähernd fast so viele Punkte (2132 P.) wie das breit aufgestellte Gesamtteam der LG Stadtwerke München (2650 P.) sammelt, ist schon kein Novum mehr, sondern alljährliche Realität. Der Dritte, das LAC Quelle Fürth, hat dann schon 800 Zähler weniger, der Rest fällt mit Punktzahlen unter 600 weit ab, unter ihnen auch als Fünfter der SWC Regensburg (376 P.).

Da ist es dann schon fast eine Selbstverständlichkeit, dass wieder drei Athleten/Innen der LG Telis Finanz, nämlich die drei Olympioniken Scherl, Orth und Pflieger zur Wahl des Ostbayern Sportlers des Jahres stehen. Auf Grund des diesjährigen Überangebots mit der wohl besten Auswahl aller Zeiten und dem sowieso reichlichen Leichtathletik-Aufgebots findet man die drei EM-Teilnehmer Franzi Reng (Vorjahres-Erste), Maren Kock (Vorjahres-Dritte) und Senkrechtstarter Benedikt Huber schon gar nicht mehr in der aktuellen Liste der Nominierten. „Alles nicht so schlimm, die Wahrheit liegt sowieso im eigentlichen Wettkampf“, sagt dazu Teamchef Kurt Ring von der LG Telis Finanz.

Newstelegramm

Regensburg, 03.12.17
Intersport-Tahedl-Nikolauslauf
Ausschreibung


Darmstadt, 26.11.17
Darmstadt Cross
Ausschreibung


Valencia/E, 19.11.17
Valencia Marathon
Ergebnisse


Ingolstadt, 18.11.17
Cross Meet-IN / 16. Bayerisches Cross Festival
Ergebnisse


Frankfurt, 29.10.17
Deutsche Marathon-Meisterschaften
Webseite
Live-Ergebnisse
Livestream


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...