Telis-Nachwuchstalent führt die deutsche U20-EM-Mannschaft für Samorin an

DattkeMiriam1 DMCross2017 KiefnerfotoRegensburg, 6. Dezember 2017 (orv) – Cross-Europameisterschaften sind für die Regensburgerin Miriam Dattke von der LG Telis Finanz nichts Neues. Wenn am kommenden Sonntag im slowakischen Samorin der Startschuss zum U20-Rennen über zirka vier Kilometer fällt, führt das Telis-Talent das deutsche U20-Team als vermeintlich stärkste Vertreterin an. Ziemlich genau vor einem Jahr im sardischen Chia war sie mehr oder weniger noch eine graue Maus, die dann im sandigen Geläuf der Mittelmeerinsel ziemlich viel Lehrgeld zahlen musste und „unter ferner liefen“ ziemlich durchgereicht das Ziel erreichte. Da konnte das gewonnene Teamsilber dann auch nur mehr wenig trösten, zumal sie als fünfte deutsche Läuferin damals nichts mehr zum Punktekonto der deutschen Mannschaft beitragen konnte. Seitdem ist einiges passiert. Am auffälligsten war vor allem ihr Silber-Gewinn bei den U20-Europameisterschaften in Grosseto und erst vor knapp vierzehn Tagen ließ sie beim Darmstadt Cross der 3.000m-Europameisterin vom Sommer, der Schweizerin Delia Scablas, nicht den Hauch einer Chance.

„Miri ist gut drauf, weder in Darmstadt noch beim Nikolauslauf im heimischen Gefilde ist sie voll aus sich herausgegangen. Ich denke, sie sollte sich in Samorin an der Spitze orientieren“, gibt ihr Coach Kurt Ring schon mal die Richtung vor. Mit ziemlicher Sicherheit werden sich dort vor allem die Cross verrückten Britinnen finden, die stets im Dezember bei den internationalen Titelkämpfen im tiefen Geläuf gewaltig auf die Tube drücken. „Ich habe da vollstes Vertrauen in meinen Coach, wenn der sagt, ich kann das, dann versuch ich es einfach“, zeigt sich auch die 19-jährige Jurastudent recht optimistisch. Aus dem oft zweifelnden Nesthäkchen des letzten Jahres ist inzwischen eine selbstbewusste junge Frau geworden. Inzwischen pfeifen es die Regensburger Spatzen vom Dach, dass die junge Telis-Läuferin in diesem Herbst so einiges drauf hat. Das zeigen nicht nur die Trainingseinheiten mit Vorbild und Laufikone Coco Harrer. „Wenn man mit Corinna mitlaufen kann, sagt das Einiges. Die ist im Training beinhart und gibt nur selten nach“, beschreibt Coach Kurt Ring den Ist-Zustand – und keiner kennt die derzeitige Situation besser als er.

Im Gegensatz zu vielen anderen Jahren fährt Miri Dattke heuer als einzige „Blaue“ zur Cross-EM. Die Regensburger Läufer/Innen haben schon längst ihren Fokus auf die Vorbereitung für die Europameisterschaften im kommenden August gerichtet. Da wollen wieder einige hin, zumal das Championat praktisch „dahoam“, in Berlin, stattfindet. Sechs waren 2016 in Amsterdam am Start, mal schauen, wieviel es 2018 sein werden. Für Miriam Dattke kommt Berlin wohl noch zu früh. „Sie ist eine ausgesprochene Langstrecklerin, vor allem auf der Straße bärenstark, ein Sprung von 34 Minuten auf 32:30 über 10.000m wäre nun wahrlich zu viel verlangt. Sie soll sich im kommenden Jahr erst noch auf den Unterdistanzen weiter entwickeln“, beschreibt ihr Coach schon mal ein wenig den Weg in die neue Saison.

Newstelegramm

Seubersdorf (Oberpfalz), 31.12.17
37. Seubersdorfer Silvesterlauf
Ausschreibung


Amberg, 31.12.17
27. Volks-Raiffeisenbank-Silvesterlauf Amberg
Ausschreibung


Samorin/SK, 10.12.17
Crosslauf Europameisterschaften
Live-Ergebnisse
Livestream und Liveergebnisse


Regensburg, 03.12.17
Intersport-Tahedl-Nikolauslauf
Ergebnisse
Ergebnisse Staffel
Göstl Fotos


Valencia/E, 19.11.17
Valencia Marathon
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...