Zu den Grenzen menschlicher Leistungsfähigkeit

GrenzenMensch_FocusOnPerformance-FotoVon Steffen Tepel* / Focus on Performance - 10. Januar 2018 - „Wir nehmen in unserer Arroganz an, der Sport sei maximal entwickelt. So dachten schon die Läufer in den 50er Jahren bis Sir Roger Bannister kam und als erster Mensch die Meile unter 4 Minuten lief. Es geht weiter. Immer weiter! Man ist nur so stark wie seine schwächste Stelle!“ Wenn man bedenkt, wie viele biologische Faktoren Einfluss auf die Leistung haben können, ist es dann unwahrscheinlich, dass diese Weltklasse-Athleten einfach deutlich mehr Faktoren auf ihrer Seite haben aber eben nicht alles stimmt? Es sollte also bei aller Skepsis gegenüber Topleistungen von scheinbar übermenschlichen Athleten im Auge behalten werden, dass auch bei den Besten der Besten, mit den besten Muskelstrukturen, Herzkreislauf-, Energie- und Nervensystemen immer noch Raum für Verbesserung offen ist. Hier geht's weiter bei der Leichtathletik Coaching Academy ...

Newstelegramm

Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...