Nachdem Tina Benzinger (U18) im Winter krankheitsbedingt viele Wochen pausieren musste, galt der Wettkampf hauptsächlich als Überprüfung des jetzigen Leistungstandes. Mit 8,14s noch Vorlaufschnellste musste sie sich im Finale mit 8,12s und Platz zwei hinter Franziska Hekele (LG Würm Athletik) begnügen. Nun gilt es für sie nach vorn zu schauen, um die bereits im Training gezeigten technischen Fortschritte auch im Wettkampf umsetzen zu können. Ein positives Fazit konnten Fabian Hecher und Aron Seibold nach der nun beendeten Hallensaison ziehen. Nach mittelmäßigen 60m (7,67s) zeigte sich Fabian über 200m deutlich verbessert und konnte mit 24,31s nicht nur seinen Zeitlauf gewinnen, sondern auch seine Hallenbestleistung deutlich verbessern. Dies sollte Aron am heutigen Tag verwehrt bleiben, dennoch konnte er mit 7,50s und einem Platz im B-Finale, sowie 24,15s über die 200m in die Nähe seiner Bestleistungen laufen.

Telis Team2 Munich open2018 Laukamp FotoDer Jüngste im Dress der Blauen - Corvin Zorger (M13) – zeigte bei seinem Debüt keine schwachen Nerven und lief auf Anhieb mit 8,92s über die 60m ins Finale, in welchem er sich mit 8,90s steigern konnte. Mit 4:51,79min über 1500m der Frauen sorgte Ivana Gancheva als Teamälteste für einen weiteren Erfolg am heutigen Tag. Dreimal knapp scheiterte Jade Bangoura an der Höhe von 1,69m im Hochsprung, was am Ende 1,66m und Platz 2 bedeutete. Über die für sie unliebsamen 60m erreichte sie völlig unerwartet das B-Finale, welches sie auf Grund von Behinderung noch einmal laufen durfte. Den Abschluss bildete Carlotta Dannenberg (U16) über die 800m ein weiterer Wettkampfneuling. Völlig auf sich allein gestellt, spulte sie die Zeitvorgabe vom Trainer ab und beendete das Rennen als Zweite in 2:41,97min.