Unterdistanz - Spezialstrecke - Überdistanz

Partnertraining1_Schneider-Foto© Lothar Pöhlitz - 14. März 2018 - Schon in den 60iger Jahren wurde das Partnertraining im Spitzenbereich der Frauen in Deutschland, England, den USA und Australien genutzt um sich Vorteile bei hohem Tempo und vor allem für die Endphasen der Rennen zu erarbeiten. Partnertraining ist eine Form zur praktischen Motivation und Erhöhung des Entwicklungstempos und trainiert im besonderen Maße das Gehirn. Dabei brauchen schnelle Männer oder Frauen noch schnellere Partner und es hilft in allen Altersklassen. Partnertraining kommt vor allem in der VP II zum Einsatz, wenn die Arbeit an der neuen breiteren Basis erledigt ist. Es ist ein wichtiges, immer noch unterschätztes Mittel zur Motivation und psychophysischen Reizverstärkung.      

Sportliche Spitzenleistungen erfordern neben der Organisation der erforderlichen Rahmenbedingungen für Training und Wettkämpfe die Mobilisation aller Leistungsvoraussetzungen des Sportlers, sowie deren systematische Entwicklung über mehrere Jahre. Vor allem reizwirksame Belastungen bewirken die angestrebten Fortschritte. Das Partnertraining und die Arbeit im Team sind Formen den Körper mit grenzwertigen Reizen zu konfrontieren, das Gehirn zu programmieren und seine Willensqualitäten zu mobilisieren. Das gilt natürlich nicht nur - wie oft praktiziert - für Frauen, sondern auch für Männer. Hier geht's weiter bei der Leichtathletik Coaching Academy ...

Newstelegramm

Berlin, 07.-12.08.18
Europameisterschaften Berlin 2018
Webseite


Walldorf, 04.-05.08.18
Süddeutsche Meisterschaften U23/U16
Ergebnisse


Rostock, 27.-29.07.18
Deutsche Jugendmeisterschaften U20/U18
Livestream und Liveergebnisse


Nürnberg, 21.-22.07.18
Deutsche Meisterschaften + Jgd.-Langstaffeln
Webseite
Livestream


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...