Franziska Reng musste in Düsseldorf aufgeben

Pflieger1 Berlin HM2017 KiefnerfotoHamburg/Düsseldorf, 29. April 2018 (MZ/Gläser) - Der Läufer Philipp Pflieger der LG Telis Finanz Regensburg läuft den Hamburg-Marathon in 2:13:39 und kann sich damit als Gesamtelfter für die Leichtathletik-Europameisterschaften im August in Berlin qualifizieren. Zwei Stunden, 14 Minuten ist die Norm des deutschen Leichtathletikverbandes. „Es war so, wie wir es geplant hatten“, sagte Pflieger und bedankte sich bei den Zuschauern für die „sensationelle Stimmung“. Problematisch sei nur gewesen, dass der letzte Tempomacher schon bei Kilometer 30 ausgestiegen war, meinte der Regensburger. „Jetzt freue ich mich auf die EM-Vorbereitung“, sagte Pflieger. Erste Gratulantin im Ziel war seine Freundin Barbara Ferstl, die den Berlin-Marathon im vergangenen September in unter drei Stunden gelaufen ist. Hier geht's weiter auf den Seiten der MZ ...