Telis-Läufer rennt in Weinheim 800m in 1:50,29sec

HuberBenedikt Mannheim2017 KiefnerfotoWeinheim, 26. Mai 2018 (orv) - Benedikt Huber (LG Telis Finanz Regensburg), Deutscher Meister über die 800m im letzten und im vorletzten Jahr hat keinen leichten Winter hinter sich. Ständig von einer Oberschenkelverletzung, noch aus der letzten Saison stammend, gehandicapt, konnte der Oberbayer nur sehr, sehr selten spezifisch trainieren. So fuhr er denn auch mit geringen Erwartungen zur Kurpfalz Gala in Weinheim. Unter die erhofften 1:50 Minuten im ersten ernsthaften Saisonrennen hat es für ihn noch nicht ganz geklappt. Seine 1:50,29, mit denen der Regensburger Fünfter wurde können sich aber trotzdem sehen lassen. Somit steht der Titelverteidigung in Nürnberg formell nichts mehr im Wege, weil die Zeit zugleich die Normerfüllung für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften am 21,/22. Juli bedeutet. Das Rennen in Weinheim gewann der Karlsruher Christoph Kessler mit 1:48,23min vor Omar Jammeh (MTG Mannheim - 1:49,76min) und dem Franzosen Julian Ranc (1:49,77min) . In Regensburg bei der Sparkassen Gala wird Benedikt Huber wieder auf seinen Dauerrivalen Christoph Kessler treffen.

Newstelegramm

Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...