Kurt Ring sagt DANKE bei Corinna Harrer, seiner langjährigen Athletin

Harrer Ring12 Olympia12 bruesselfotoRegensburg, 7. Juni 2018 (Ring) - „Das Leben besteht nicht aus Momenten in denen wir atmen, sondern aus denen die uns den Atem rauben!“ Das war am Anfang Deiner Karriere dein Leitsatz. Diese Momente durftest Du, liebe Coco, erleben, ja, du musstest sie in Deinem Sportlerleben in allen Facetten ertragen. Es waren nämlich nicht immer nur glückliche und erfolgreiche dabei. Du hast im wahrsten Sinne die ganze Bandbreite abgegrast. Als Dein Coach in all den siebzehn Jahren war ich mit meiner lieben Frau Doris, die ebenfalls viel an Arbeit in dich gesteckt hat, irgendwie immer dabei. Deine Momente waren auch unsere und dafür danken wir Dir von ganzem Herzen.

Ich habe selten so eine Athletin erlebt, die so fokussiert auf den entscheidenden Moment war wie du, so gebrannt hat, immer nicht nur ihr Bestes, sondern alles zu geben. Keine konnte sich so auf den Höhepunkt fixieren wie Du. Das hat Dich dann auch sehr schnell zu Olympia gebracht. Dein Rennen dort war das Beste Deiner langen Karriere und das mit Abstand. Ich saß auf der Tribüne und war dennoch hundertprozentig dabei, bei Dir dort unten im Hexenkessel von London. Es war die Inkarnation eines perfekten Trainer-Atheten-Verhältnisses. Dieser Moment hatte mir den Atem geraubt und ich werde ihn nie vergessen.

Ring Harrer OrthMaren Gala2018 KiefnerfotoDie letzten vier Jahre waren für dich mit Sicherheit nicht die schönsten. Eine Katastrophe folgte der anderen. Ich bewundere sehr, wie Du alles weggesteckt, immer wieder Hoffnung aufgebaut hast. In Sachen Motivation warst Du nicht zu übertreffen. Jetzt ist aber die Zeit gekommen, wo nicht nur der Körper permanent nein sagt, sondern auch der Kopf zur Vernunft rät. Es war nicht einfach, diesem Prozess seit längerer Zeit zuzuschauen. Es war mir aber ein Gebot, DIR die Entscheidung zum Schlussstrich zu überlassen, auch wenn ich vor der diesjährigen Sparkassen Gala in meiner Pressevorschau ein wenig getrickst habe. Du wirst es mir verzeihen, sonst wär’s mit der großen Tribüne in deinem „Wohnzimmer“ nichts geworden. Besonders gefreut hat mich dann, dass das mit deiner größten Konkurrentin auf der Bahn, deiner Teamkollegin Maren, die ich auch ein paar Jahre betreuen durfte, geschehen ist. Wie in einer langen Ehe war’s nicht immer einfach mit euch beiden und doch immer wieder wunderschön.

Wo ein Ende ist, da beginnt auch immer wieder etwas Neues. Du wechselst nur die Seiten. Glaub mir, die Momente, die dir den Atem rauben, werden auch nicht in Deinem Leben „danach“ aufhören. Das Ganze hat auch einen Vorteil: Keinen Muskelkater, keine Verletzungen und keinen Stress. Auch Doris und ich können sich ruhig zurücksetzen. Trotz Deiner absoluter Professionalität in Sachen Hochleistungssport hast Du dein Abitur gemacht und die Ausbildung zur Bankkauffrau erfolgreich abgeschlossen. Hier gilt nun auch der Dank unserem Hauptsponsor, der Telis Finanz AG, die Dich sofort nach Beendigung Deiner Karriere in ein Vollzeit-Beschäftigungsverhältnis übernommen haben. Natürlich kann ich Dich jetzt nicht mehr so oft in die Arme. Das muss jetzt Dein lieber Lebensgefährte Franziskus für mich tun. Für mich schließt sich ein Kreis, für den ich sehr, sehr dankbar bin.

Newstelegramm

München, 14.10.18
Bayerische Meisterschaften Marathon
Ergebnisse


München, 14.10.18
33. München Marathon
Ergebnisse


Köln, 07.10.18
Köln Marathon
Ergebnisse


Nürnberg, 03.10.18
Halbmarathon
Ergebnisse


Gmund, 23.09.18
Tegernsee Halbmarathon
Ergebnisse


Berlin, 31.-31.12.06
Silvesterlauf Berlin
Webseite
Ergebnisse
Bericht


Weitere Ergebnisse in der  Ergebnisrubrik...