Zukunft1© Lothar Pöhlitz* – 18. Dezember 2018 – Man hofft, dass auch über Bildung und Gesundheit unserer Kinder in den Bundestags-Parteien in Zukunft wenigstens hinter vorgehaltener Hand diskutiert wird. Trotz vielfacher Einlassungen in der Vergangenheit, die Möglichkeiten besserer frühkindlicher Bildung, zu der ja auch der Schulsport gehört, wurden bisher nicht wirklich verändert. Wünsche, Notwendigkeiten, Ansprüche und Qualität liegen weit auseinander. Liegt das am Geld, gutem Willen, Wissen, dem Rentner- und Pflegeschwerpunkt, der Migrantenproblematik oder mangelnder Überzeugung? 3 Milliarden wurden gerade für die künstliche Intelligenz und Digitalisierung beschlossen, die natürliche Intelligenz, die Bildung unserer Jüngsten wurde nicht thematisiert. Es wäre aber notwendig auch für die natürliche Intelligenz unserer Jüngsten 3 Milliarden zu investieren, damit ihre Bildung, wenigstens eines Tages, dafür ausreicht um mit den neu entwickelten Systemen aus der künstlichen Intelligenz auch umgehen zu können oder einen Flughafen zu bauen. Viele Eltern hätten sich auch gewünscht das Bundeskanzlerin Merkel bei der Generaldebatte des Bundestags am 21.11.2018 einmal über ihre Amtszeit hinaus gedacht hätte und sich genauso für die Bildung unserer Jüngsten, die Probleme in deutschen Schulen und die Kindergesundheit engagiert hätte, wie für die „anderen“ in Europa, der Welt und den UN - Migrationspakt. Hier geht´s weiter bei der Leichtathletik Coaching Academy ...