Freud und Leid in Lissabon für Telis-Trio

Boch Marisa Niko19 BruesselfotoLissabon, 8. Dezember 2019 (BLV/Köchl) - Die Regensburger Hiobsbotschaft des Tages gab es bei der Cross-EM in Lissabon (Portugal), noch bevor der erste Meter gelaufen war. Bei Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) kam in der Nacht zum Sonntag ein Magen-Darm-Virus zum Ausbruch. Die in Einzel und Team so aussichtsreiche U 23-Läuferin musste passen. Das ursprüngliche Trio der LG Telis schrumpfte damit zu einem Duo. Ihr Mannschaftskamerad Simon Boch kam dagegen auf einen starken 15. Rang im Männerrennen. Für Domenika Mayer (LG Telis Finanz) endete das Frauen-Rennen über schwere 8,225km ebenso erfreulich. Platz 26 und ein sechster Rang mit dem DLV-Team waren ein ausgezeichnetes Ergebnis. Hier geht's weiter auf den Seiten des BLV ...