Wetzlar, 18. Juli 2020 (leichtathletik.de/orv) - In Wetzlar fand der letzte Test für Regensburgs Langsprinterinnen und -sprinter vor der heimischen Sparkassen Gala statt. Lisa Kwayie und Julian Reus haben beim "Fast arms, Fast legs" für die schnellsten 100-Meter-Zeiten gesorgt – Kwayie sogar mit neuer Bestzeit von 11,21sec. Im Speerwurf überbot Annika Fuchs erstmals in dieser Saison die 60-Meter-Marke. Die Regensburgerin Corinna Schwab bleibt über 400m mit 52,56 Sekunden in diesem Jahr auf der Stadionrunde ungeschlagen. Teamkollegin Amelie-Sophie Lederer nähert sich mit ihrem B-Finalsieg über 100m in 11,43sec ihrer Bestform.

Schwab5 DM Halle2020 Kiefnerfoto

 

Zwar nicht ganz so schnell wie bei ihrem fulminanten Saison-Einstieg (51,97 sec), aber dennoch in 52,56 Sekunden in starker Verfassung präsentierte sich über 400 Meter die Deutsche Hallenmeisterin Corinna Schwab (LG Telis Finanz Regensburg). Dahinter konnte Ruth-Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg) ihre Saison-Bestleistung auf 52,89 Sekunden steigern. "Ich freue mich nun riesig auf mein Heimspiel am kommenden Wochenende in Regensburg ", waren Schwabs erste  Worte nach dem erneuten Sieg. Auch Männer-Sieger Marvin Schlegel (LAC Erdgas Chemnitz; 46,15 sec). Ebenso wie auf dieser Strecke U20-Athlet Aurelio Maulana aus Chemnitz, der seinen Augen kaum glauben konnte, als für ihn 47,16 Sekunden auf der Anzeigetafel erschienen. Amelie-Sophie Lederer kommt immer näher an die deutsche Sprinterinnen Spitze ran. Nach 11,57sec im Vorlauf zeigte die Deutsche Hallen-Vizemeisterin über 200m als B-Finale Siegerin ganz klare Aufwärtstendenz. Jugendmeisterin Mona Mayer (LG Telis Finanz) beendete ihren Saisoneinstieg auf der Stadionrunde als Zweite des B-Finales mit 54,04 Sekunden. Trainingspartner Samuel Werdecker blieb mit 47,90sec erstmals in diesem Jahr unter 48 Sekunden. Bei der Gohliser Laufnacht gewann Telis-Langstreckler Konstantin Wedel im Alleingang die 1.500m in 3:53,15min.  Hier geht's weiter zum Artikel auf leichtathletik.de ...